Leiter der Abteilung Medienpolitik und Medienökonomie // Director of EMJMD Digital Communication Leadership (DCLead)

Univ. Prof. Dr. Josef Trappel

http://kowi.uni-salzburg.at/?page_id=5089&preview=true“ title=““> Publikationsliste und Veröffentlichungen
Josef Trappel, Universitätsprofessor für Kommunikationspolitik und Medienökonomie leitet den Fachbereich Kommunikationswissenschaft der Universität Salzburg. Er hat Publizistik-, Kommunikations- und Politikwissenschaft studiert, war dann als Sachverständiger für Fragen der Medienpolitik im Bundeskanzleramt in Wien und bei der Europäischen Kommission in Brüssel tätig. Danach leitete der den Bereich Medien und Kommunikation der Prognos AG in Basel, Schweiz. Habilitation an der Universität Zürich. Er ist Direktor des Erasmus+ Joint Master Programmes Digital Communication Leadership.

Josef Trappel is Professor for media policy and media economics at the department for communication studies at the University of Salzburg. Since 2012, her is the Head of his department. His scientific and research work concentrates on media and democracy, changes in mass media structures and their implications on mass communication, digitisation and innovation, national and international media policy and media economics.

Forschungsschwerpunkte


  • Kommunikation und Demokratie


  • Medienökonomie


  • Nationale und Internationale Medienpolitik


  • Medienstrukturen und Innovation im digitalen Wandel

Netzwerke (Vereinigungen)


  • Euromedia Research Group (Chair since 2004)


  • ECREA European Communication Research and Education Association (member)


  • IAMCR International Association for Media and Communication Research (member)


  • ÖGK Österreichische Gesellschaft für Kommunikationswissenschaft (Mitglied)


  • SGKM Schweizerische Gesellschaft für Kommunikations- und Medienwissenschaft (Mitglied)



Univ. Prof. Dr.

Josef Trappel

Fachbereichsleitung

Leiter der Abteilung Medienpolitik und Medienökonomie // Director of EMJMD Digital Communication Leadership (DCLead)
Abteilung  Medienpolitik und Medienökonomie
Rudolfskai 42, 5020 Salzburg
Hochparterre Raum 016

  josef.trappel@sbg.ac.at
  +43 (0)662 8044-4167
Sprechstunde Mittwoch, 14:00-15:00 Uhr, Anmeldung über Sekretariat
MCM Administrator

Franz Bernhard , BA

Ich habe fünf Semester Rechtswissenschaft an der JKU studiert, bevor ich nach Salzburg kam und Kommunikationswissenschaft im Bachelor begann. Meine Bachelorarbeit umfasste eine kritische Diskursanalyse des medialen Auftritts der Kandidaten in der österreichischen Bundespräsidentschaftswahl 2016. Während meines Bachelor Studiums hatte ich die Möglichkeit, wissenschaftliche Aufenthalte an der FU Berlin und der Hong Kong University zu sammeln. In meinem Masterstudium setzt sich diese Faszination für „das Fremde“ fort: Ich bin Absolvent des MCM (Media&Communication Management) Programms des Fachbereichs; daher war ich ein Semester an der Fudan Universität Shanghai. Die akademische Herausforderung China ist ein wichtiger Stein meiner Tätigkeit: Ich bin als Studienassistent im MCM Programm für die Organisation und Betreuung von Salzburger und chinesischen Studierenden gleichermaßen verantwortlich. Der Umkreis dieses Arbeitsfeldes ist auch wichtige Vorbereitung für meine Masterarbeit, die sich im transkulturellen Kommunikationsbereich im besonderen Bezug auf China befinden wird.

Forschungsschwerpunkte


  • CONTENT


  • CONTENT


  • CONTENT



 Franz Bernhard

BA

StudienassistentIn

MCM Administrator
Abteilung  Center für ICT&S, Transkulturelle Kommunikation
Sigmund Haffner Gasse 18


  Bernhard.Franz@stud.sbg.ac.at
Sprechstunde nach Vereinbarung

Marina Sallaberger , BA

“Stay committed to your decisions, but stay flexible in your approach.” – Tony RobbinsMarina Sallaberger ist seit Frühling 2018 Teil des ICT&S Teams. Sie hat als Tutorin in der Abteilung begonnen und ist seit Herbst 2018 Studienassistentin am Fachbereich Kommunikationswissenschaft in der Abteilung ICT&S.

Marina studiert aktuell im Bachelorlehrgang Kommunikationswissenschaft und schließt ihr Studium im Sommersemester 2019 ab. Zusätzlich zu ihrer Funktion als Studienassistentin, ist Marina beim regionalen Fernsehsender RTS– Regional TV Salzburg – als Moderatorin und Redakteurin tätig und betreibt als Bloggerin ihren eigenen Motivations- und Lifestyle – Blog marinasallaberger.at

Marina Sallaberger

Marina Sallaberger

BA

StudienassistentIn

Abteilung  Center für ICT&S
Sigmund Haffner Gasse 18, 5020 Salzburg


  Marina.Sallaberger@stud.sbg.ac.at
  +43 (0)662 8044-4829

Konstantin Schätz , BA

Konstantin Schätz studiert Kommunikationswissenschaft im Master an der Universität Salzburg und arbeitet als Studienassistent für die Abteilung Journalistik unter Univ.Prof. Dr. Rudolf Renger und Ass.Prof Mag. Dr. Susanne Kirchhoff. Im Rahmen seines Studiums setzt er sich mit den Themen Journalismus, Medienökonomie und Kommunikationspolitik auseinander. Vor allem Kriegsberichterstattung und der journalistische Umgang mit Terrorismus sind ihm in seiner Forschung ein Anliegen. Neben seinen universitären Aktivitäten arbeitet er als freier Journalist und schreibt unteranderem für die Süddeutsche Zeitung.

Forschungsschwerpunkte


  • Berichterstattung über Terrorismus und Krieg

Netzwerke


  • VBJJ (Verband bayerischer Jungjournalisten)

Konstantin Schätz

Konstantin Schätz

BA

StudienassistentIn

Abteilung  Journalistik
Rudolfskai 42, 5020 Salzburg
UG Raum U38

  konstantin.schaetz@sbg.ac.at
  +43 (0)662 8044-4160

Sophia Reiterer , BA

Forschungsschwerpunkte

  • CONTENT

  • CONTENT

  • CONTENT

Sophia Reiterer

Sophia Reiterer

BA

StudienassistentIn

Abteilung  Kommunikationstheorien und Öffentlichkeiten
Rudolfskai 42
Untergeschoss U37

  Sophia.Reiterer@stud.sbg.ac.at
  +43 (0)662 8044-4170

Michaela Jahn



Michaela Jahn

StudienassistentIn

Abteilung  Mediennutzung und Digitale Kulturen
Rudolfskai 42 5020 Salzburg
Untergeschoss U44a

  michaela.jahn@sbg.ac.at
  +43 (0)662 8044-4171
Studienassistent Studienbereichsleitung

Manuel Gruber , BA

Manuel Gruber studiert Kommunikationswissenschaft im Master an der Universität Salzburg und ist am Fachbereich Kommunikationswissenschaft als Studienassistent der Studienbereichsleitung (Mag. Boris Romahn) tätig.In dieser Funktion berät Gruber Studierende des Bachelor- und Masterstudiums zu Fragen zum Studium (z.B. Fragen zu den Studienplänen, Anerkennungen von Prüfungsleistungen als Pflichtfächer und Freie Wahlfächer, Anerkennung der Pflichtpraxis, etc.), erstellt hierzu auch diverse Publikationen und betreut u.a. den Tag der offenen Tür für den Fachbereich.Neben seinen universitären Aktivitäten arbeitet er als freier Mitarbeiter diverser Medien und engagiert sich ehrenamtlich für Studierende – beispielsweise in der Studienvertretung Kommunikationswissenschaft und in der Südtiroler HochschülerInnenschaft.

Zuständigkeiten/ Arbeitsbereiche


  • Studieninformation und -beratung

  • Beratung und Hilfestellung bei der Antragsstellung zur Anerkennung von Prüfungsleistungen und der Pflichtpraxis

  • Erstellen von Fachbereichs-Publikationen wie Leitfäden und Handreichungen

  • Betreuung von PR-Aktionen wie Tag der Offenen Tür

Netzwerke


  • Studienvertretung Kommunikationswissenschaft



Manuel Gruber

BA

StudienassistentIn

Studienassistent Studienbereichsleitung
Rudolfskai 42
Tiefparterre, U 36

  manuel.gruber@sbg.ac.at
  +43 (0)662 8044-4196
Sprechstunde Dienstag, 15-17 Uhr

O. Univ.Prof. Dr. em. Manfred Knoche

http://kowi.uni-salzburg.at/publikationen-manfred-knoche/“ title=““> Publikationsliste und Veröffentlichungen
Manfred Knoche war von 1994 bis 2009 Ordentlicher Universitätsprofessor für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft mit besonderer Berücksichtigung der Medienökonomie und Leiter der Abteilung Medienökonomie und Empirische Kommunikationsforschung. Seit 2009 ist er Emeritus.Von 1974 bis 1983 war er Universitätsassistent bzw. Assistenzprofessor am Institut für Publizistik Freie Universität Berlin und von 1983 bis 1994 Universitätsprofessor für Kommunikationswissenschaft an der Vrije Universiteit Brussel. Sein theoretisch-methodischer Forschungsansatz ist eine Kritik der politischen Ökonomie der Medien, d.h. medienökonomische und -politische Analysen sind Teil einer Gesellschaftskritik als Kapitalismuskritik im Rahmen kritischer Gesellschaftstheorie.

Biografisches Lexikon der Kommunikationswissenschaft (BlexKom) http://blexkom.halemverlag.de/manfred-knoche/

Autobiografisches Interview Manfred Knoche

Kritik der Politischen Ökonomie der Medien

Forschungsschwerpunkte


  • Medienökonomie und Medienpolitik sowie Massenmedien und Politik (Politische Kommunikation)


  • Kritik der Politischen Ökonomie der Medien


  • Nicht-kommerzielle alternative Medien


  • Medienmärkte / Medienkonzentration

  • Medieninhaltsanalyse und Medienwirkungsforschung

  • Wissenschaftskommunikation OPEN ACCESS

  • Medienjournalismus

Netzwerke


  • Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK)


  • Österreichischen Gesellschaft für Kommunikationsfragen (ÖGK)


  • Netzwerk Kritische Kommunikationswissenschaft (KriKoWi)

  • Linkedin

  • Twitter



O. Univ.Prof. Dr. em.

Manfred Knoche

Emeriti

Rudolfskai 42 5020 Salzburg
Untergeschoss U36a

  Manfred.Knoche@sbg.ac.at
  +43 (0)662 8044-4169

Karl Rothauer

Redakteur www.UniTV.orgMitarbeit im Studiobetrieb AV-Studio/ MedienlaborEinschulung der TutorInnen

Aufgabenbereich


  • Redaktion www.UniTV.org / AV-Studio


Forschungsschwerpunkt


  • Video History


Netzwerke


  • UniTV.org




Karl Rothauer

Technik

Abteilung  Medienlabor
Rudolfskai 42
2. und 3. Stock Altbau

  karl.rothauer@sbg.ac.at
  +43 (0)662 8044-4182
Studiotechniker im MedienLabor (Bereich AV-Studio)

Ing. Wolfgang Strauß , Studiotechniker

Abwicklung des Studiobetriebs im AV-StudioEinschulung der TutorenAufbau und Wartung der Multimedia- Schnittplätze des AV-StudiosWartung der mobilen Aufnahmeeinheiten des AV-StudiosTechnische Unterstützung des Fachbereichs

Arbeitsbereiche


  • Wartung der mobilen Aufnahmeeinheiten des AV-Studios


  • Betreuung des Studiobetriebs im AV-Studio


  • Aufbau und Wartung der Multimedia-Schnittplätze des AV-Studios


  • Technische Unterstützung des Fachbereichs


  • Tutorenschulung

Wolfgang Strauß

Ing.

Wolfgang Strauß

Studiotechniker

Technik

Studiotechniker im MedienLabor (Bereich AV-Studio)
Abteilung  Medienlabor
Rudolfskai 42
2. und 3. Stock Altbau

  wolfgang.strauss@sbg.ac.at
  +43 (0)662 8044-4182
Leiter der Abteilung Journalistik // Leiter des Universitätslehrgangs Interpersonelle Kommunikation (MSc) // Wiss. Co-Leiter des Universitätslehrganges Sportjournalismus

Univ. Prof. Dr. Rudolf Renger

https://kowi.uni-salzburg.at/publikationen-renger/“ title=““> Publikationsliste und Veröffentlichungen
Dr. Rudolf Renger ist Universitätsprofessor am Fachbereich Kommunikationswissenschaft der Universität Salzburg. Im Bereich der Journalismusforschung liegt sein Fokus allgemein auf der wissenschaftlichen Darstellung von und der kritischen Reflexion über Journalismus. Dies wird in der universitären Lehre und laufend in Drittmittelprojekten umgesetzt. Neben der Theorie- und Forschungsperspektive steht auch der Transfer zwischen Wissenschaft und journalistischer Berufspraxis im Vordergrund.Im Bereich der Interpersonellen Kommunikation betreut er einen kleinen Lehrschwerpunkt, der Theorien und Modelle der IPK sowie – durch externe Lektor*innen – Anwendungsfelder vermittelt.

Forschungsschwerpunkte


  • Journalismusforschung / Journalistik


  • Kulturtheorien (Cultural Studies)


  • Interpersonelle Kommunikation

Netzwerke


  • Mitglied wichtiger wissenschaftlicher Gesellschaften (IAMCR, ECREA, DGPuK, ÖGK)


  • Vernetzung mit der Berufspraxis (ORF Landesstudio Salzburg, Salzburger Nachrichten, Der Standard, Kuratorium für Journalistenausbildung – KfJ, Initiative Qualität im Journalismus – IQ, Institut für Interpersonelle Kommunikation – IPK, Fa. Komunariko u.a.)


  • Österreichische Musiker-Komponisten-AutorenGilde


  • Autoren – Komponisten – Musikverleger (AKM – Verwertungsgesellschaft): Tantiemenbezugsberechtigter (seit 1988)

Rudi Renger

Univ. Prof. Dr.

Rudolf Renger

Fachbereichsleitung Stv.

Leiter der Abteilung Journalistik // Leiter des Universitätslehrgangs Interpersonelle Kommunikation (MSc) // Wiss. Co-Leiter des Universitätslehrganges Sportjournalismus
Abteilung  Journalistik
Rudolfskai 42, 5020 Salzburg
Tiefparterre, Raum 0016

  rudolf.renger@sbg.ac.at
  +43 (0)662 8044-4155
Sprechstunde Mittwoch 10.30-11.30 Uhr, Anmeldung per Mail

Dr. Franz Rest

Setzt sich mit Themen und Fragestellungen transkultureller Kommunikation sowie aktueller Entwicklungen in den Feldern der Konzeption, Produktion und Gestaltung von Printprodukten auseinander.  

Forschungsschwerpunkte


  • Transkulturelle Kommunikation


  • Regional- und Agrarkommunikation, ländliche Sozialforschung


  • (sozialwissenschaftliche) Tourismusforschung



Dr.

Franz Rest

Fachbereichsleitung Stv.

Abteilung  Transkulturelle Kommunikation
Rudolfskai 42, 5020 Salzburg
Hochparterre, Raum 009

  franz.rest@sbg.ac.at
  +43 (0)662 8044-4186
Sprechstunde Dienstag, 14-15 Uhr

Ass.Prof. Dr. Alois Pluschkowitz

http://kowi.uni-salzburg.at/publikationen/“ title=““> Publikationsliste und Veröffentlichungen
Alois Pluschkowitz

Ass.Prof. Dr.

Alois Pluschkowitz

Abteilungsleitung

Abteilung  Medienlabor
Rudolfskai 42
2. und 3. Stock Altbau

  alois.pluschkowitz@sbg.ac.at
  +43 (0)662 8044-4176
Sprechstunde nach Vereinbarung
Assoziierter Professor

Assoz. Prof. PD Mag. Dr. Thomas Herdin

http://uni4.infobox.at/mitarbeiter/publikationen/publikationen-herdin/“ title=““> Publikationsliste und Veröffentlichungen
Thomas Herdin ist assoziierter Professor am Fachbereich Kommunikationswissenschaft der Universität Salzburg. 1968 in Linz geboren, Studium der Kommunikationswissenschaft (Salzburg) in Kombination mit Betriebswirtschaftslehre (Universität Linz) und Sportwissenschaften.Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich interkulturelle Kompetenz, transkulturelles Kommunikationsmanagement und kulturelle Transformationsprozesse mit Fokus auf Asien, wo er sieben Jahre lang lebte und arbeitete (1995–2001) und bis heute zahlreiche Forschungsprojekte durchführt. Weitere Informationen unter: www.herdin.at

Forschungsschwerpunkte


  • Interkulturelle Kompetenz und kulturelle Resilienz


  • Wertewandel und transkulturelle Transformationsprozesse


  • De-Westernisierungsansätze in der Kommunikationswissenschaft


  • Mediatisierung aus der transkulturellen Perspektive


  • Global South, Nord-Süd-Kommunikation und Entwicklungspolitik


  • Interkulturelles Management und Tourismusforschung

Netzwerke


  • ÖGK (Österreichische Gesellschaft für Kommunikationswissenschaft): Rechnungsprüfer (seit 2017)


  • IAMCR (International Association for Media and Communication Research): Mitglied


  • ECREA (European Communication Research and Education Association): Mitglied


  • Institut für interdisziplinäre Tourismusforschung (init) im Vorstand seit 2001; http://www.init.sbg.ac.at/


  • Südwind (entwicklungspolitische Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit) im Vorstand seit 2009 https://www.suedwind.at/salzburg/


  • Forschungsgruppe Medien, Kommunikation & Tourismus (FMK&T) im Vorstand seit 2001



Assoz. Prof. PD Mag. Dr.

Thomas Herdin

Abteilungsleitung

Assoziierter Professor
Abteilung  Transkulturelle Kommunikation
Rudolfskai 42, 5020 Salzburg
Hochparterre, Raum 010

  thomas.herdin@sbg.ac.at
  +43 (0)662 8044-4158
Sprechstunde nach Vereinbarung

A.o. Univ. Prof. Mag. Dr. Thomas Steinmaurer

http://kowi.uni-salzburg.at/abteilungen/icts/mitarbeiter/test-publk-ts-sabine/“ title=““> Publikationsliste und Veröffentlichungen
Thomas Steinmaurer, Kommunikationswissenschafter, Ao. Univ.-Prof. ist Leiter der Abteilung „Center for ICT&S“ am Fachbereich Kommunikationswissenschaft an der Universität Salzburg. Die Abteilung beschäftigt sich mit den Entwicklungen des digitalen Wandels in seinen unterschiedlichen Ausprägungen und seine Bedeutung für Individuum und Gesellschaft.

Er war langjähriger Vorsitzender der Österreichischen Gesellschaft für Kommunikationswissenschaft (ÖGK) und Chefredakteur ihrer Vierteljahreszeitschrift, des „Medien Journals“. Aktuell koordiniert er das Doktoranden-Kolleg „Internet & Society“ und leitet die Forschungskommission des Fachbereichs.

Forschungsschwerpunkte

  • Phänomene des digitalen und sozialen Wandels

  • Digitale Vernetzung und Mediatisierung

  • Technokultur(en) des Fernsehens

  • Medien- und Kommunikationsstruktur Österreich

Netzwerke


  • Österreichischen Gesellschaft für Kommunikationswissenschaft (ÖGK)


  • European Communication Research and Education Association (ECREA)


  • International Association for Media and Communication Research (IAMCR)


Thomas Steinmaurer

A.o. Univ. Prof. Mag. Dr.

Thomas Steinmaurer

Abteilungsleitung

Abteilung  Center für ICT&S
Sigmund Haffner Gasse 18, 5020 Salzburg
1. Stock

  thomas.steinmaurer@sbg.ac.at
  +43 (0)662 8044-4833
Sprechstunde nach Vereinbarung

Univ.Prof. Dr. Elisabeth Klaus

http://kowi.uni-salzburg.at/publikationen-klaus/ ‎“ title=““> Publikationsliste und Veröffentlichungen
Dr. Elisabeth Klaus ist Universitätsprofessorin am Fachbereich Kommunikationswissenschaft der Universität Salzburg. Ihre Schwerpunkte in Forschung und Lehre liegen u.a. in den Bereichen kommunikationswissenschaftlicher Geschlechterforschung und Öffentlichkeitstheorien sowie Cultural Studies und Populärkultur. Gemeinsam mit dem Schwerpunkt Wissenschaft und Kunst der Universität Salzburg und des Mozarteums führt sie Projekte zu den medialen und künstlerischen Diskursen zu Flucht und Migration sowie den gesellschaftlichen Teilhabemöglichkeiten mittels kultureller Produktionen durch. In aktuellen Publikationen beschäftigt sie sich mit dem von ihr konzipierten Drei-Ebenen-Modell von Öffentlichkeit und zeigt dessen Aktualität sowie Weiterentwicklungsmöglichkeiten auf.
  • Co-Leiterin des Programmbereichs „Zeitgenössische Kunst und Kulturelle Produktion“ im Schwerpunkt „Wissenschaft und Kunst“ (Mozarteum und Universität Salzburg)
  • Wissenschaftliche Leitung des Doktoratskollegs „Die Künste und ihre öffentliche Wirkung: Resonanz – Transfer – Konzepte“
  • Vorsitzende der Curricularkommission für das Interuniversitäre Doktoratsstudium Wissenschaft und Kunst

Forschungsschwerpunkte


  • Theorien der Kommunikations- und Medienwissenschaft


  • Kommunikationswissenschaftliche Geschlechterforschung


  • Öffentlichkeitstheorien


  • Cultural Studies und Populärkultur (Unterhaltungstheorien, Publikums- und Genreforschung, Reality TV, Zeitgenössische Drama Serien)


  • Inklusion und Exklusion durch/in Medien


  • Medien & kulturelle Produktion

Netzwerke


  • Österreichische Gesellschaft für Kommunikationswissenschaft (ÖGK)


  • Deutsche Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK)


  • Bund demokratischer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler (BdWi)


  • Deutscher Journalistinnenbund (JB)

Elisabeth Klaus

Univ.Prof. Dr.

Elisabeth Klaus

Abteilungsleitung

Abteilung  Kommunikationstheorien und Öffentlichkeiten
Rudolfskai 42, 5020 Salzburg
Hochparterre, Raum 015

  Elisabeth.Klaus@sbg.ac.at
  + 43 (0)662 8044-4163
Sprechstunde Mittwoch, 11-12 Uhr

Univ.-Prof. Dr. Christine Lohmeier

http://kowi.uni-salzburg.at/publikationen-lohmeier/“ title=““> Publikationsliste und Veröffentlichungen
Christine Lohmeier ist Universitätsprofessorin am Fachbereich Kommunikationswissenschaft. Sie leitet die Abteilung „Mediennutzung und Digitalen Kulturen“. Aktuelle Forschungsschwerpunkte sind Mediennutzung im Alltag, kommunikationswissenschaftliche Erinnerungsforschung und Kommunikation von Raum und Navigation.Von 2015 bis 2018 war Christine Lohmeier Professorin für Kommunikations- und Medienwissenschaft mit Schwerpunkt Vergleichende Kulturanalyse an der Universität Bremen.

Forschungsschwerpunkte


  • Mediennutzung im Alltag


  • kommunikationswissenschaftliche Erinnerungsforschung


  • Kommunikation von Raum und Navigation


Netzwerke


  • Mitbegründerin des Netzwerks Qualitative Methoden


  • Mitglied in wissenschaftlichen Gesellschaften: ECREA, DgPUK, GfM Gesellschaft für Medienwissenschaft


  • Research Network Memory an Media http://memoryandmedia.net/




Univ.-Prof. Dr.

Christine Lohmeier

Abteilungsleitung

Abteilung  Mediennutzung und Digitale Kulturen
Rudolfskai 42, 5020 Salzburg
Raum 012 Hochpaterre

  christine.lohmeier@sbg.ac.at
  +43 (0)662 8044-4152
Sprechstunde Mittwoch, 13:00 - 14:00 Uhr, Voranmeldung bei Monika Hoppenthaler (monika.hoppenthaler@sbg.ac.at)
Post-Doc

Dr. Mag.phil. Birgit Breninger , M.A.

http://uni4.infobox.at/mitarbeiter/publikationen/publikationen-breninger/“ title=““> Publikationsliste und Veröffentlichungen

Forschungsschwerpunkte

  • Kulturalisierte Kommunikation und Gehirn

  • Wahrnehmung und interkulturelle Blickmuster

  • neue Methodenentwicklung und Methodenkomposition zur interkulturellen Kompetenz-Messung

  • cultural and social neuroscience

 

Netzwerke


  • President (elect) of the InterCultural Center and Chairwoman of the International Board of ICC Experts


  • Member of the International Academy for Intercultural Research (IAIR)


  • Adviser and Reviewer on the German Board of Academic Advisors for GenderMed-Wiki


  • Member of the Intercultural Campus: the Academic Association for Intercultural Studies, Network for Intercultural Research and Teaching (IKS)


  • Member of the American Association for the Advancement of Science (AAAS)


  • Member of the International Cognition and Culture Institute (ICCI)


  • Member of the European Communication Research and Education Association (ECREA) Board Member of SOMOS



Dr. Mag.phil.

Birgit Breninger

M.A.

Abteilungsleitung Stv.

Post-Doc
Abteilung  Transkulturelle Kommunikation
Rudolfskai 42, 5020 Salzburg
Hochparterre, Raum 008

  birgit.breninger@sbg.ac.at
  +43 (0)662 8044-4172
Sprechstunde Dienstag 10-11 Uhr (Anmeldung via Mail)
Projektverantwortliche der ditact_women's_IT_summer Studies | Head of Consortium Board DCLead | Co-Koordinatorin des MCM Master Exchange Program mit China

Ass. Prof. Dr. Ursula Maier-Rabler

https://kowi.uni-salzburg.at/publikationsliste-ursula-maier-rabler/“ title=““> Publikationsliste und Veröffentlichungen
Ursula Maier-Rabler, Kommunikationswissenschafterin, Assistenzprofessorin und stellvertretende Leiterin der Abteilung „Center for ICT&S“ am Fachbereich Kommunikationswissenschaft an der Universität Salzburg. Sie ist Gründerin und langjährige wissenschaftliche Leiterin (2002-2011) des Universitätsschwerpunkts ICT&S, der Vorgängerinstitution des aktuellen Centers for ICT&S. In ihrer Lehre und Forschung beschäftigt sie sich mit dem Phänomen der Digitalisierung und deren Wechselbeziehung zu Demokratie und Bürgerbeteiligung, Zukunft der Arbeit, Bildung 4.0 und Alltagsleben. Ihre Hauptinteressen gehen Fragen rund um das Potenzial digitaler Technologien für eine ausgewogene, gerechte und gute Gesellschaft nach.

Aktuell ist sie Co-Koordinatorin der Master-Austauschkooperation Shanghai-Salzburg „MCM-Media and Communication Managment“ und Leiterin des Consortium Boards des Erasmus+ Joint Master „Digital Communication Leadership“ (DCLead). Seit 2004 ist sie Projektverantwortliche für die Sommeruniversität „ditact_woment’s_IT_summer_school“ für Frauen in der IT. Sie war bis 2018 Vorsitzende des Vorstandes des Demokratiezentrums Wien (polipedia.at) und Vorstandsmitglied des Salzburger Bildungswerks. Sie ist Past-President des österreichischen European Women in Management Development Networks (EWMD) und Vorsitzende der parteiunabhänigen Initiative „Salzburg 2024“ – Für eine andere Kultur in Stadt und Land Salzburg. Seit 1990 lehrt sie regelmäßig in Bachelor-, Master- und Doktoratsstudien in „ICTs & Society“ und wird oft als Referentin zu diesen Themen eingeladen.

Forschungsschwerpunkte

  • Internet & Society / Digital Society
  • Datafication / Digitization II
  • Digital Literacy/Empowerment/Capabilities/Future of Education
  • e-policy research
  • e-democracy/e-participation
  • youth and participation
  • Information-Cultures
  • Open Data / Open Data Government

Netzwerke

  • IAMCR_International Association for Media and Communication Research. (Former Section Head of “Communication Technology and Policy Section – CTP)
  • ICA Mitglied von 1993-2014
  • Österreichische Gesellschaft für Kommunikationswissenschaft (Vorsitzende 1996-2002)
  • EWMD_European Women in Management Development Network. Austria Präsidentin 2013-2015; Salzburg Präsidentin 2006-8 und 2011-13
  • Vorstandsvorsitzende (2012-2018) “Demokratiezentrum Wien”
  • Vorstandsmitglied des Salzburger Bildungswerks
  • Vorstand Initiative Salzburg 2024
Ursula Maier-Rabler

Ass. Prof. Dr.

Ursula Maier-Rabler

Abteilungsleitung Stv.

Projektverantwortliche der ditact_women's_IT_summer Studies | Head of Consortium Board DCLead | Co-Koordinatorin des MCM Master Exchange Program mit China
Abteilung  Center für ICT&S
Sigmund-Haffner-Gasse 18, 5020 Salzburg
1. Stock

  ursula.maier-rabler@sbg.ac.at
  +43 (0)662 8044-4801
Sprechstunde Di 10-12 nach Vereinbarung
Assoziierter Professor/ Co-Leiter Doctorate School PLUS "Popular Culture Studies"

Assoz.Prof. PD Mag. Dr. Sascha Trültzsch-Wijnen

http://kowi.uni-salzburg.at/publikationen-trueltzsch-wjinen/“ title=““> Publikationsliste und Veröffentlichungen
Sascha Trültzsch-Wijnen ist habilitierter assoziierter Professor am Fachbereich Kommunikationswissenschaft der Universität Salzburg. Nach seiner Promotion (2008) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, erhielt er 2017 nach erfolgreicher Habilitation an der Universität Salzburg die Lehrbefugnis für Medienwissenschaft und Kommunikationswissenschaft. Seine Schwerpunkte in Forschung und Lehre liegen sowohl in der Inhalts- wie auch in der Aneignungs- und Gebrauchsforschung – gerade in der Kombination dieser Perspektiven. Schwerpunkte sind dabei neben Genreentwicklungen, medien- bzw. fernsehhistorischen Fragen, bevorzugte Inhalte und Nutzungsgewohnheiten (auch Vorbehalte) beim Umgang mit Social Media und mobilen Endgeräten. Zu seinen Themenbereichen zählen Social Web Nutzung, Privatheit im Alltag, Mediengeschichte (Film und Fernsehen), Frauen- und Familienbilder in den Medien, Medien und Sport, Medien und Populärmusik, Film- und Fernsehanalyse.

Forschungsschwerpunkte


  • Medieninhalts-, Gebrauchs- und Aneignungsforschung


  • AV-Analyse, Medieninhaltsanalyse


  • Populärkultur und Medien, Medien und Sport


  • Fernsehserien, Fernsehgeschichte und Genreentwicklung


  • Identität, Öffentlichkeit und Privatheit im Social Web


Netzwerke


  • Studienkreis Rundfunk und Geschichte seit 2009 im Vorstand


  • Co-Leiter Doctorate School Plus „Popular Culture Studies


  • Mitglied wichtiger wissenschaftlicher Gesellschaften: IAMCR, ECREA, GfM, DGPuk, ÖGK


  • Revies für zahlreiche Fachzeitschriften (z.B. JoCaM, Participations, MediaStudies, Medienjournal), Fachtagungen (z.B. ECREA, IAMCR, ICA) und Forschungsförderungsgesellschaften (SNF, DFG)


Sascha Trültzsch-Wijnen

Assoz.Prof. PD Mag. Dr.

Sascha Trültzsch-Wijnen

Abteilungsleitung Stv.

Assoziierter Professor/ Co-Leiter Doctorate School PLUS "Popular Culture Studies"
Abteilung  Mediennutzung und Digitale Kulturen
Rudolfskai 42, 5020 Salzburg
Raum 011 Hochpaterre

  sascha.trueltzsch-wijnen@sbg.ac.at
  +43 (0)662 8044-4153
Sprechstunde im SoSe 19: Mittwoch, 10:00-11:00 Uhr (n.V.)

Sabine Hinterleitner

Aufgabenbereiche
  • Prüfungsangelegenheiten

  • Hörsaalplanung

  • Betreuung Website

  • Studieninformation

 

  • Studienergänzung


  • Standortbibliothek


  • Allgemeiner Parteienverkehr


  • Externe Lehrbeauftragte



Sabine Hinterleitner

Sekretariat

Abteilung  Center für ICT&S
Sigmund-Haffner-Gasse 18, 5020 Salzburg
Erdgeschoß

  sabine.hinterleitner@sbg.ac.at
  +43 (0)662 8044-4825
Sprechstunde nach Vereinbarung

Brigitte Knauß

Arbeitsbereiche

  • Unterstützung Curricularkommission

  • Lehrplan

  • Studieninformation

  • Externe Lehrbeauftragte

  • Hörsaalplanung

  • PlusOnline-Beauftragte

  • Vereinsbüro Initiative Qualität im Journalismus



Brigitte Knauß

Sekretariat

Abteilung  Journalistik
Rudolfskai 42, 5020 Salzburg
Hochparterre, Raum 007

  brigitte.knauss@sbg.ac.at
  +43 (0)662 8044-4151
Öffnungszeiten Mo/Mi/Fr 9-12 Uhr
Di/Do 14-15:30 Uhr; Vorlesungsfreie Zeit: Mo-Fr 9-12 Uhr

Maria Michaela Waldmann

Arbeitsbereiche

  • Unterstützung Studienbereichsleitung

  • Veranstaltungen

  • Bearbeitung der Bakk-Arbeiten

  • Studieninformationsbroschüre + Unterstützung Lehrplanung

  • Allgm. Parteienverkehr

 
Waldmann Michaela

Maria Michaela Waldmann

Sekretariat

Abteilung  Organisationskommunikation, Transkulturelle Kommunikation
Rudolfskai 42, 5020 Salzburg
Hochparterre, Raum 006

  michaela.waldmann@sbg.ac.at
  +43 (0)662 8044-4194

Gabriele Hacker

Arbeitsbereiche

  • Prüfungsangelegenheiten

  • Finanzgebarung des Fachbereichs

  • AbsolventInnendatenbank

  • Gastvortragsmittel

  • Allg. Parteienverkehr



Gabriele Hacker

Sekretariat

Abteilung  Kommunikationstheorien und Öffentlichkeiten
Rudolfskai 42, 5020 Salzburg
Hochparterre, Raum 007

  Gabriele.Hacker@sbg.ac.at
  + 43 (0)662 8044-4150
Öffnungszeiten Mo/Mi/Fr 9-12 Uhr
Di/Do 14-15:30 Uhr; Vorlesungsfreie Zeit: Mo-Fr 9-12 Uhr;

Mag. phil. Mario Eigl

Wissenschaftlicher Lebenslauf

Im Februar 1987 begann ich meine wissenschaftliche Laufbahn an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Johannes Kepler Universität Linz. Nach zwei Jahren intensivstem Auseinandersetzen mit der rechtswissenschaftlichen Materie wechselte ich an die Paris-Lodron-Universität Salzburg, an der ich sodann Politikwissenschaft/Geschichte studierte. Meinen Mag.phil. erhielt ich am 16. Januar 1997. Meine Diplomarbeitsthema – „Föderalismus und Regionalismus. Zwei Eckpfeiler der europäischen Integration“ – beschäftigte sich mit der europäischen Zukunft, die mich eigentlich das ganze Studium hindurch verfolgte. Praktika wie im Bundeskanzleramt (Integrationspolitische Koordination) und bei der Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich und Lehrgänge wie am Europäischen Hochschulinstitut in Florenz und von der Ost West Akademie für Management und Marketing Linz prägten zusätzlich mein Studium in Richtung Europa auszulegen.

Arbeitsbereiche


  • Homepage


  • Personalangelegenheiten


  • Webdesign (WordPress)


  • Facebook




Mag. phil.

Mario Eigl

Sekretariat

Abteilung  Medienpolitik und Medienökonomie
Rudolfskai 42, 5020 Salzburg
Hochparterre Raum 006

  mario.eigl@sbg.ac.at
  +43 (0)662 8044-4192

Monika Hoppenthaler

Arbeitsbereiche

  • Abteilung Mediennutzung und Digitale Kulturen

  • Ansprechperson für „Friends of KOWI“ Salzburg

 


Monika Hoppenthaler

Sekretariat

Abteilung  Mediennutzung und Digitale Kulturen
Rudolfskai 42, 5020 Salzburg
Raum 006 Hochpaterre

  monika.hoppenthaler@sbg.ac.at
  +43 662 8044-4193
Sprechstunde Voranmeldung per E-Mail für die Sprechstunde bei Prof. Christine Lohmeier
Referentin DC-Lead

Carolin Aichhorn , BA MA

Carolin Aichhorn ist Administratorin des Erasmus Mundus Joint Master Degree Programmes (EMJMD) Digital Communication Leadership (DCLead) an der Abteilung für Medienpolitik und Medienökonomie. Während ihres Studiums der Kommunikationswissenschaften war sie Administratorin am Sino-Austrian Center for Media & Communication Management (MCM). Durch Auslandsemester an der Universidade Federal do Rio de Janeiro (UFRJ)/Brasilien, während ihre BA-Studiums und an der Fudan Universität Shanghai/China, während ihres MA-Studiums, ist sie mit der Vorbereitung und Durchführung von Internationaler Studierendenmobilität bestens vertraut.

Aufgaben


  • Accounting


  • Organisation der DCLead Summer School


  • Allg. Administration



Carolin Aichhorn

BA MA

Sekretariat

Referentin DC-Lead
Abteilung  Medienpolitik und Medienökonomie
Pfeifergasse 6, 5020 Salzburg
2. Stock

  carolin.aichhorn@sbg.ac.at
  +43 (0)662 8044-4130
Sprechstunde nach Vereinbarung
Senior Scientist

Mag. Ingrid Aichberger , Bakk.

Ingrid Aichberger studierte Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien (Abschluss 2009). Sie hat während und nach dem Studium sowohl am Wiener Institut als auch an außeruniversitären Forschungseinrichtungen (ÖAW, SORA) an diversen nationalen und internationalen Forschungsprojekten mitgearbeitet. Zudem ist sie Absolventin des außeruniversitären Lehrgangs SOQUA – Sozialwissenschaftliche Basisqualifizierung.

Forschungsschwerpunkte


  • Wissenschaftskommunikation (insb. Wissenschaftsjournalismus)


  • Journalismusforschung


  • Soziale Medien

Ingrid Aichberger

Mag.

Ingrid Aichberger

Bakk.

Wissenschaftliches Personal

Senior Scientist
Abteilung  Journalistik
Rudolfskai 42, 5020 Salzburg
Pfeifergasse 6

  ingrid.aichberger@sbg.ac.at
  +43 (0)662 8044-4122
Sprechstunde nach Vereinbarung
Assistenzprofessor // Coordinator DCLead

Ass. Prof. Dr. MSc, Lic. Sc. Eco Sergio Sparviero

Sergio Sparviero ist Assistenzprofessor am Fachbereich Kommunikationswissenschaft der Universität Salzburg.Seine Schwerpunkte in Forschung und Lehre liegen auf Medienökonomie, Medienmanagement, sowie Medien und Innovation. Aktuelle Publikationen behandeln die Entwicklung der Nachrichtenlandschaft, Nonprofit Media, und die Film und Musikindustrie.Er ist auch der Koordinator des Erasmus+ Joint Master Programme „Digital Communication Leadership“ (DCLead), und Mitglied von ECREA und IAMCR.

Forschungsschwerpunkte


  • Medienökonomie


  • Medienmanagement


  • Medien und Innovation

Netzwerke


  • European Communication Research and Education Association (ECREA)


  • International Association for Media and Communication Research (IAMCR)


Sergio Sparviero

Ass. Prof. Dr. MSc, Lic. Sc. Eco

Sergio Sparviero

Wissenschaftliches Personal

Assistenzprofessor // Coordinator DCLead
Abteilung  Medienpolitik und Medienökonomie
Pfeifergasse 6
2. Stock

  sergio.sparviero@sbg.ac.at
  +43 (0)662 8044-4121
Sprechstunde Mittwoch, 14-15 Uhr
Senior Lecturer

Mag. Dimitri Prandner

Dimitri Prandner ist seit Oktober 2016 als Senior Lecturer am Fachbereich Kommunikationswissenschaft an der Universität Salzburg tätig. Zusätzlich ist er als Senior Research Associate bei AUSSDA – the Austrian Social Science Data Archive (www.aussda.at) tätig.Seit Dezember 2017 ist der Sprecher der Sektion soziologische Forschungsdesigns und Methoden der österreichischen Gesellschaft für Soziologie (ÖGS). Er ist Mitglied der ISA, ESA, ESRA, IAMCR, ECREA und ÖGS und referiert für internationale Fachjournale im Bereich der Journalismus-Forschung und Memory Studies.Prandner, der ursprünglich Soziologie studiert hat, beschäftigt sich inhaltlich vorrangig mit dem Feld „Methoden der empirischen Sozialforschung“ und im Besonderen der Umfrageforschung. Er ist seit 2016 an der Umsetzung der gesellschaftlichen Dauerbeobachtung Österreichs involviert – dies umfasst die 4. Welle des sozialen Survey Österreich (SSÖ) in 2016, genauso wie seine Beteiligung an der ISSP/SSÖ-Umfrage 2018 und seine Arbeit bei AUSSDA. So war er zuerst als wissenschaftlicher Feldkoordinator für den SSÖ 2016 tätig, bevor er 2017 als Teil von AUSSDA wurde und in der Aufbauphase des Archivs tätig wurde. Dabei spezialisierte er sich auf die Aspekte des Datenschutzes und führt wissenschaftliche Begleitforschung zum durch.In der Lehre liegen seine Schwerpunkte in der Methodenausbildung und der Journalismusforschung. Dabei hofft er, dass seine Begeisterung für statistische Modelle und Zahlen sich auch auf Studierende und KollegInnen überträgt.

Dimitri Prandner, M.A. is a sociologist with a strong affiliation towards political and cultural dialog. He joined the department for communication studies in the winter of 2010 as a Ph.D. candidate and his main research topics since have been the analysis of Austrias journalistic system and cultural narrative research.

While his work in the department is mainly based on the school of French sociologist Pierre Bourdieu, his own research is guided by the writings of sociologists Emilé Durkheim, Norbert Elias, Jeffrey C. Alexander and communication scientist Jill E. Edy.

Forschungsschwerpunkte


  • Kultursoziologie


  • Nachrichtensoziologie


  • Macht als soziales Phänomen


  • Kulturelle Trauma Theorie


  • Narrativ- und Diskursforschung



  • Narrativ- und Diskursforschung


  • Methoden der Sozialwissenschaften


  • Arbeitssoziolgie


  • Geschlechter und Minderheitenfragen



Mag.

Dimitri Prandner

Wissenschaftliches Personal

Senior Lecturer
Rudolfskai 42, 5020 Salzburg
1. Stock, Raum 1043

  dimitri.prandner@sbg.ac.at
  +43 (0)662 8044-4187
Sprechstunde nach Vereinbarung
Doktorandin

Mag. Helena Atteneder

http://uni4.infobox.at/wp-content/uploads/2018/10/Helena-Atteneder_Publikationen.pdf“ title=““> Publikationsliste und Veröffentlichungen
Helena Atteneder ist wissenschaftliche Mitarbeiterin / Dissertantin am Fachbereich Kommunikationswissenschaft, an der Abteilung Center für ICT&S. Sie hat an der Universität Salzburg Kommunikationswissenschaft studiert und ihre Magisterarbeit zum Thema Alter/Generation/Stereotype geschrieben (veröffentlicht im kopaed Verlag http://kopaed.de/kopaedshop/?pid=1073). 

Zwischen 2013 und 2015 arbeitete sie am IFFB Geoinformatik und integriert diesen thematischen Input in ihren derzeitigen Arbeitsschwerpunkt. In ihrer Dissertation leistet sie einen aktuellen Beitrag zur Verknüpfung sozialgeografischer und kommunikationswissenschaftlicher Theorie in Bezug auf Informations- und Kommunikationstechnologien: Geomedien.

Forschungsschwerpunkte

  • Geomedien und deren technologische sowie gesellschaftliche Implikationen
  • Geomedien und Surveillance, Interveillance, social Surveillance, complicit Surveillance
  • Aneignung fremdkultureller Räume und der Erwerb interkultureller Kompetenz durch Geomedien
  • „(un-)conscious data sharing processes“ durch Geomediennutzung
  • Geomediale Macht- und Kontrollbeziehungen
  • “Geomediatization”

Netzwerke

  • Österreichische Gesellschaft für Kommunikationswissenschaft
  • ECREA (Institutional Membership)
  • IAMCR (Institutional Membership
  • Arbeitskreis Qualitative Methoden für Geographie und raumsensible Sozial- und Kulturforschung


Mag.

Helena Atteneder

Wissenschaftliches Personal

Doktorandin
Abteilung  Center für ICT&S
Sigmund Haffner Gasse 18, 5020 Salzburg
1. Stock

  helena.atteneder@sbg.ac.at
  +43 (0)662 8044-4829
Sprechstunde nach Vereinbarung
Doktorand

Mihael Djukic , MA

Als ehemaliger Profifußballer interessiert sich Djukic für die Veränderung und Wirkung des kommunikativen Spielfelds von Organisationen. In seiner Dissertation beschäftigt er sich insbesondere mit dem Prozess der Identitätskonstitution von Organisationen unter mediengesellschaftlichen Bedingungen. Zu diesem Thema wird Djukic 2019 an Universitäten in Spanien und Island unterrichten und bei int. Kongressen referieren. Als junger Wissenschaftler ist ihm besonders der Austausch mit den Studierenden wichtig, der zusätzlich als Erasmus-Koordinator für sieben Universitätspartnerschaften deren fachliche und internationale Kompetenz fördern möchte.

Forschungsschwerpunkte


  • Organisationskommunikation


  • Öffentlichkeitssoziologie

  • Reputationsforschung

  • Identitätsmanagement

  • Medialisierung

Netzwerke


  • IAMCR


  • ECREA


  • ERASMUS


  • fög Zürich



Mihael Djukic

MA

Wissenschaftliches Personal

Doktorand
Abteilung  Organisationskommunikation
Rudolfskai 42, 5020 Salzburg
Tiefparterre, Raum 0015

  mihael.djukic@sbg.ac.at
  +43 (0)662 8044-4129
Sprechstunde nach Vereinbarung
Assistenzprofessorin, Vorsitzende der Curricularkommission

Ass.Prof. Mag. Dr. Susanne Kirchhoff

http://uni4.infobox.at/mitarbeiter/publikationen/publikationen-dr-susanne-kirchhoff/“ title=““> Publikationsliste und Veröffentlichungen
Dr. Susanne Kirchhoff ist Assistenzprofessorin, Habilitandin und Vorsitzende der Curriuclarkommission.Studium der Germanistik, Amerikanistik sowie Publizistik und Kommunikationswissenschaft an der Universität Göttingen. Promotion im Fach Kommunikationswissenschaft an der Universität Salzburg mit einer Dissertation zum Gebrauch von Metaphern in der Berichterstattung nach 9/11. Lehraufträge/Gastprofessuren an der Donau-Universität Krems (Zentrum für Journalismus und Kommunikationsmanagement) sowie an der Universität Innsbruck (Fakultät Politikwissenschaft und Soziologie). Aktuelle und kürzlich abgeschlossene Forschungsprojekte: Herausforderungen für die Journalistenausbildung in Österreich, Nachrichten- und Arbeitsprozesse im österr. Journalismus, Relevanz regionaler Zeitungsangebote im Zeitalter der sozialen Medien, Best Practice-Analyse medienunternehmerischer Strategien, Women and Media Industries in Europe/Austria.

Forschungsschwerpunkte


  • Journalismusforschung


  • Medien und Krieg


  • Medien und Gender


  • Metaphern in medialen Diskursen


Netzwerke


  • European Communication Research and Education Association (ECREA)


  • International Association for Media and Communication Research (IAMCR)


  • Deutsche Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft (DGPuK)

Susanne Kirchhoff

Ass.Prof. Mag. Dr.

Susanne Kirchhoff

Wissenschaftliches Personal

Assistenzprofessorin, Vorsitzende der Curricularkommission
Abteilung  Journalistik
Rudolfskai 42, 5020 Salzburg
1. Stock, Raum 1045

  susanne.kirchhoff@sbg.ac.at
  +43 (0)662 8044-4157
Sprechstunde nach Vereinbarung
Leitung des Programmbereichs Zeitgenössische Kunst und Kulturproduktion am Schwerpunkt Wissenschaft & Kunst

Assoz.Prof. Mag. Dr. Elke Zobl

Elke Zobls leitet seit 2010 den Programmbereich Zeitgenössische Kunst und Kulturproduktion am Schwerpunkt Wissenschaft und Kunst, sowie verschiedene Drittmittelprojekte, aktuell „Kulturelle Teilhabe in Salzburg“ (www.p-art-icipate.net).Sie forschte mehrere Jahre an der Universität of California San Diego (USA) zu alternativen, feministischen Medien und transnationalen Netzwerken. 2010 wurde sie mit dem Wissenschaftsförderpreis der Stadt Salzburg und 2018 mit dem Europan Youth Culture Award der Respekt! Stiftung in Berlin ausgezeichnet.

Forschungsschwerpunkte


  • Partizipation in Kunst, Kultur und Medien


  • Cultural Studies und Gender Studies


  • Alternative Medien, Jugendkulturen und Öffentlichkeiten


  • Kritische Kunst- und Kulturvermittlung


  • Freie Kulturarbeit und kulturelle Produktion

Netzwerke


  • ECREA (European Communication Research and Education Association)


  • Fachverband Kulturmanagement



Assoz.Prof. Mag. Dr.

Elke Zobl

Wissenschaftliches Personal

Leitung des Programmbereichs Zeitgenössische Kunst und Kulturproduktion am Schwerpunkt Wissenschaft & Kunst
Abteilung  Kommunikationstheorien und Öffentlichkeiten
Bergstrasse 12
1. Stock

  elke.zobl@sbg.ac.at
  +43 (0)662 8044-2372
Sprechstunde nach Vereinbarung
Assistenzprofessorin

Ass.Prof. Mag. Dr. Ricarda Drüeke

http://kowi.uni-salzburg.at/publikationen_drueeke/“ title=““> Publikationsliste und Veröffentlichungen
Ricarda Drüeke ist Assistenzprofessorin am Fachbereich Kommunikationswissenschaft der Universität Salzburg. Sie forscht und lehrt zu Inklusions- und Exklusionsprozessen in und durch Medien, digitalen Öffentlichkeiten (insbesondere mit einem Schwerpunkt auf Protestartikulationen zivilgesellschaftlicher Akteur*innen sowie Dynamiken der Empörung am Beispiel von Hate Speech) sowie im Bereich Gender Media Studies. In ihrem Habilitationsprojekt beschäftigt sie sich mit (feministischem) Aktivismus mittels digitaler Medien unter Berücksichtigung der Ausdifferenzierung von Öffentlichkeiten. In Zusammenarbeit mit dem Schwerpunkt Wissenschaft und Kunst (Universität Salzburg und Mozarteum) untersucht sie mediale und künstlerische Diskurse zu Flucht und Migration.

Forschungsschwerpunkte


  • Digitale Öffentlichkeiten und Aktivismus


  • Protest und Medien


  • Öffentlichkeitstheorien


  • Inklusion und Exklusion in/durch Medien


  • Gender Media Studies

Netzwerke


  • Sprecherin der DGPuK-Fachgruppe Medien, Öffentlichkeit und Geschlecht


  • ECREA (European Communication Research and Education Association)


  • ICA


  • DGPuK

Ricarda Drüeke

Ass.Prof. Mag. Dr.

Ricarda Drüeke

Wissenschaftliches Personal

Assistenzprofessorin
Abteilung  Kommunikationstheorien und Öffentlichkeiten
Rudolfskai 42
1. Stock, Raum 1042

  ricarda.drueeke@sbg.ac.at
  + 43 (0)662 8044-4147
Sprechstunde Mittwoch; 11-12 Uhr (nach vorheriger Anmeldung per Mail)
Senior Lecturer

Ricardo Parrilla Guix , MA

Forschungsschwerpunkte

  • Politische Kommunikation

  • Medienpolitik

  • Werbungs- und Informationsrecht

Ricardo Parrilla

Ricardo Parrilla Guix

MA

Wissenschaftliches Personal

Senior Lecturer
Rudolfskai 42, 5020 Salzburg
1. Stock, Raum 1046

  ricardo.parrilla@sbg.ac.at
  +43 (0)662 8044-4142
Sprechstunde Mo 11-12 Uhr (nach Vereinbarung via Mail)
Postdoc // Geschäftsführerin der ÖGK

Mag. Dr. Corinna Peil

http://kowi.uni-salzburg.at/publikationen-corinna-peil/“ title=““> Publikationsliste und Veröffentlichungen
Mag. Dr. Corinna Peil ist wissenschaftliche Mitarbeiterin (Postdoc) in der Abteilung Center for ICT&S am Salzburger Fachbereich Kommunikationswissenschaft. Nach ihrem Studium der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft sowie Film- und Fernsehwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum und der Université Libre de Bruxelles promovierte sie im Bereich Kulturwissenschaften an der Leuphana Universität Lüneburg mit einer Arbeit zu Mobilkommunikation in Japan. Corinna Peil war Gastdozentin an verschiedenen Universitäten, u.a. in Klagenfurt, Regensburg, Rom und Münster. 

Zu ihren Schwerpunkten in Forschung und Lehre gehören Themen wie Medien(de)konvergenz, mobile Medienkulturen, Internet of Things, Mediatisierungsprozesse und Formen der Medienaneignung in Alltagskontexten. Seit 2012 verantwortet Corinna Peil die Herausgabe des medien- und kommunikationswissenschaftlichen Open-Access-Journals kommunikation.medien, das im Rahmen einer Lehrveranstaltung von Masterstudierenden redaktionell betreut und veröffentlicht wird.

Forschungsschwerpunkte

  • (De-)Convergence Cultures
  • Digitale Resilienz
  • Mobilkommunikation
  • Digitale Öffentlichkeiten
  • Neue Medien in Geschichte und Gegenwart

Netzwerke

  • International Association for Media and Communication Research (IAMCR)
  • Association of Internet Researchers (AoIR)
  • European Research and Education Association (ECREA)
  • Österreichische Gesellschaft für Kommunikationswissenschaft (ÖGK); seit 2018 im Vorstand (Geschäftsführerin)
  • Deutsche Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK)
Corinna Peil

Mag. Dr.

Corinna Peil

Wissenschaftliches Personal

Postdoc // Geschäftsführerin der ÖGK
Abteilung  Center für ICT&S
Sigmund-Haffner-Gasse 18, 5020 Salzburg
1. Stock

  corinna.peil@sbg.ac.at
  +43 (0)662 8044-4814
Sprechstunde nach Vereinbarung
Gastprofessorin

FH-Prof. Mag. Dr. Uta Russmann

Forschungsschwerpunkte

 
  • Public Relations

  • Strategische Kommunikation

  • Politische Kommunikation

  • Kampagnen und Öffentlichkeit

  • Digitale Kommunikation

  • visual social media

  

Netzwerke


  • Association of Internet Researchers (AoIR)


  • Deutsche Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK)


  • European Communication Research and Education Association (ECREA)


  • International Communication Association (ICA)


  • International Political Science Association (IPSA)


  • Österreichische Gesellschaft für Kommunikationswissenschaft (ÖGK)




FH-Prof. Mag. Dr.

Uta Russmann

Wissenschaftliches Personal

Gastprofessorin
Abteilung  Organisationskommunikation
Rudolfskai 42
1. Stock, Raum 1044

  uta.russmann@sbg.ac.at
  *43 (0)662 8044-4156
Sprechstunde nach Vereinbarung
Doktorandin

Julia Elena Goldmann , BA MA

http://kowi.uni-salzburg.at/publikationen-goldmann/“ title=““> Publikationsliste und Veröffentlichungen
Julia Elena Goldmann absolvierte ihr Bachelor- (2009-2012) sowie ihr Masterstudium (2012-2014) der Kommunikationswissenschaft an der Universität Salzburg. Seit Oktober 2015 ist sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Dissertantin in der Abteilung Kommunikationstheorien und Öffentlichkeiten unter der Leitung von Univ. Prof. Dr. Elisabeth Klaus tätig. Sie ist Mitglied in der transdisziplinären Doctorate School PLUS geschlecht_transkulturell uns arbeitet derzeit an Ihrer Dissertation über Fan Fiction Genres.

Forschungsschwerpunkte


  • Cultural Studies


  • Fan Studies


  • Gender Studies


  • Intersektionalität


  • Körperbilder/Körperlichkeiten


  • Film

Netzwerke


  • European Communication Research and Education Association (ECREA)


  • Deutsche Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft (DGPuK)


  • Netwerk Qualitative Methoden

Julia Goldmann

Julia Elena Goldmann

BA MA

Wissenschaftliches Personal

Doktorandin
Abteilung  Kommunikationstheorien und Öffentlichkeiten
Rudolfskai 42, 5020 Salzburg
1. Stock, Raum 1041

  JuliaElena.Goldmann@sbg.ac.atz
  + 43 (0)662 8044-4164
Sprechstunde nach Vereinbarung   
Studienbereichsleitung

Mag. Boris Romahn , LL.B.

/publikationen/publikationsliste-steinmaurer/“ title=““> Publikationsliste und Veröffentlichungen
Boris Romahn ist Studienbereichsleiter am Fachbereich Kommunikationswissenschaft der Universität Salzburg.Er ist zuständig für die Lehrplanung, das Lehrbudget, die Vergabe der Lehraufträge, das Aufnahmeverfahren, die Studienberatung,  die Studienberechtigungsprüfung und die Anmeldung zu den Lehrveranstaltungen. Als studienrechtliches Organ nimmt er die Anerkennung aller aus- und inländischen Prüfungsleistungen vor, unterfertigt die Learning Agreements und rechnet die Pflichtpraxis an.

Forschungsschwerpunkte

  • Medienrecht

  • Öffentlichkeit

  • Berufsfelder in Medien und Kommunikation

  • Medienselbstregulierung

Arbeitsbereiche

  • Lehre

  • Anrechnungen

  • Auslandssemester

  • Beratung

  • Pflichtpraxis

Boris Romahn

Mag.

Boris Romahn

LL.B.

Wissenschaftliches Personal

Studienbereichsleitung
Rudolfskai 42, 5020 Salzburg
Hochparterre, Raum 017

  boris.romahn@sbg.ac.at
  +43 (0)662 8044-4145
Sprechstunde die Feriensprechstunde findet am 10. Juli und am 17. Juli 2019 statt! (10-12 Uhr) (Anmeldung im Sekretariat)
Assoziierte Professorin // Leiterin der Doctorate School geschlecht_transkulturell

Assoz. Univ. Prof.in Mag.a Dr.in Martina Thiele

http://kowi.uni-salzburg.at/publikationen-martina-thiele/“ title=““> Publikationsliste und Veröffentlichungen
Dr. habil. Martina Thiele ist Assoziierte Universitätsprofessorin am Fachbereich Kommunikationswissenschaft, Abteilung Kommunikationstheorien und Öffentlichkeiten. Sie hat in Göttingen Slavische Philologie, Politik- und Kommunikationswissenschaft studiert und im Fach Publizistik- und Kommunikationswissenschaft promoviert (Dr. disc. pol.). Sie war wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Interdisziplinäre Medienwissenschaft (ZIM) und im DFG-Schwerpunktprogramm “Lesesozialisation” am Institut für Journalistik der Universität Dortmund, bevor sie Universitätsassistentin/Assistenzprofessorin in Salzburg wurde. Martina Thiele ist Leiterin der Doctorate School geschlecht_transkulturell an der Paris-Lodron-Universität Salzburg.

Forschungsschwerpunkte


  • Kommunikationstheorien und Öffentlichkeiten


  • Kommunikations- und Mediengeschichte, Fachgeschichte


  • Gender Media Studies


  • Stereotypen- und Vorurteilsforschung

Netzwerke


  • Doctorate School geschlecht_transkulturell an der PLUS


  • Gerontoforschungsnetzwerk an der PLUS


  • Interdisziplinärer ExperInnenrat Gender Studies (IER) der PLUS


  • Uni-55-PLUS, Beirat


  • Fachgesellschaften: ICA, IAMCR, ECREA, DGPuK, ÖGK

Martina Thiele

Assoz. Univ. Prof.in Mag.a Dr.in

Martina Thiele

Wissenschaftliches Personal

Assoziierte Professorin // Leiterin der Doctorate School geschlecht_transkulturell
Abteilung  Kommunikationstheorien und Öffentlichkeiten
Rudolfskai 42, 5020 Salzburg
Hochparterre, Raum 018

  Martina.Thiele@sbg.ac.at
  + 43 (0)662 8044-4148
Sprechstunde Mittwoch, 15-16 Uhr
Senior Lecturer

Stefan Gadringer , MA

Stefan Gadringer ist Senior Lecturer und wissenschaftlicher Mitarbeiter. Nach dem Abschluss seines Masterstudiums am Fachbereich Kommunikationswissenschaft beschäftigt er sich nun im Rahmen seines Doktoratsstudiums mit der Entwicklung und Gestaltung des Internets (Internet Governance). Weitere Forschungsschwerpunkte sind die nationale und internationale Kommunikationspolitik, die Zusammenhänge von Kommunikation und Demokratie, sowie Veränderungen in der medial vermittelten, öffentlichen Kommunikation, vor allem durch neue Informations- und Kommunikationstechnologien.Im Rahmen seiner Dissertation ist er Mitglied Doktoratskollegs „Internet & Democracy“.

Forschungsschwerpunkte


  • Methoden


  • Medienorganisationen


  • Poltiische Kommunikation


  • Internet Governance


  • Internet und Demokratie


Netzwerke


  • Österreichische Gesellschaft für Kommunikationswissenschaft (ÖGK)


  • Deutsche Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft (DGPuK)


  • European Communication Research and Education Association (ECREA)


  • International Association for Media and Communication Research (IAMCR)

Stefan Gadringer

Stefan Gadringer

MA

Wissenschaftliches Personal

Senior Lecturer
Rudolfskai 42, 5020 Salzburg
1. Stock, Raum 1041 A

  stefan.gadringer@sbg.ac.at
  +43 (0)662 8044-4125
Sprechstunde Mittwoch 13-14 Uhr (nach vorheriger Anmeldung per Mail)

Dr. Peter Beringer



Dr.

Peter Beringer

Lehrbeauftragte

Rudolfskai 42, 5020 Salzburg


  peter.beringer@sbg.ac.at

Reinhard Lanner , MBA



Reinhard Lanner

MBA

Lehrbeauftragte

Rudolfskai 42, 5020 Salzburg


  reinhard.lanner@sbg.ac.at

Dr. Peter Crowley



Dr.

Peter Crowley

Lehrbeauftragte

Rudolfskai 42, 5020 Salzburg


  peter.crowley@sbg.ac.at

Dr. Gerhard Rettenegger

/publikationen/publikationsliste-steinmaurer/“ title=““> Publikationsliste und Veröffentlichungen


Dr.

Gerhard Rettenegger

Lehrbeauftragte

Webproducing & Mobilemarketing

Mag. Angelika Röck , Dkffr.

Angelika Röck absolvierte ihr Betriebswirtschaftsstudium an der JKU – Johannes Kepler Universität Linz bzw. Fernuniversität Hagen mit Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik & Organisation, Organisationspsychologie.Langjährige Vortragstätigkeit an Erwachsenen Bildungsinstituten und universitären Einrichtungen: Lehrende an der Ditact Sommeruni, Pädagogische Hochschule Salzburg,  FH Salzburg – University of Applied Sciences, Donau Universität Krems, Akademie Schloss Urstein. Mitarbeit an EU Projekten, sowie Lehr- und Vortragsreise nach Hainan Südchina. 

Web-Fachwissen auf Hochschulniveau. Röck gibt ihre Erfahrungen aus der Praxis kompetent in Lehrstoff verpackt an Studierende weiter. Sie vermittelt Theorie und technischen Hintergrund verständliche in ihren Lehrveranstaltungen.

Neben ihrer Lehrtätigkeit ist Angelika Röck Unternehmerin. Sie entwickelt Weblösungen und berät Kunden beim Entwurf ihrer Online-Marken-Strategien.
An der Kommunikationswissenschaft Salzburg leitet sie die Lehrveranstaltungen Webproducing und Mobilweb.

https://online.uni-salzburg.at/plus_online/…327324

Inhaltsschwerpunkte

  • Onlinemarketing

  • Conten-Management Systeme

  • Webcontrolling

  • Usabilitytesting

  • Suchmaschinenmanagement

  • Social Media

  • Online Werbung

  • Mobilemarketing



Mag.

Angelika Röck

Dkffr.

Lehrbeauftragte

Webproducing & Mobilemarketing
Abteilung  Center für ICT&S
Sigmund Haffner Gasse 18


  roeck@interline.at

Thomas Neuhold

Forschungsschwerpunkte

  • CONTENT

  • CONTENT

  • CONTENT



Thomas Neuhold

Lehrbeauftragte

Rudolfskai 42


  thomas.neuhold@sbg.ac.at

Ing. Hans Höllbacher

Forschungsschwerpunkte

  • CONTENT

  • CONTENT

  • CONTENT



Ing.

Hans Höllbacher

Lehrbeauftragte

Rudolfskai 42


  hans.hoellbacher@sbg.ac.at

Mag. Mirjam Winter

/publikationen/publikationsliste-steinmaurer/“ title=““> Publikationsliste und Veröffentlichungen

Forschungsschwerpunkte

  • CONTENT

  • CONTENT

  • CONTENT



Mag.

Mirjam Winter

Lehrbeauftragte

Rudolfskai 42


  Mirjam.Winter@sbg.ac.at

Dr. Wolfgang Vyslozil

/publikationen/publikationsliste-steinmaurer/“ title=““> Publikationsliste und Veröffentlichungen

Forschungsschwerpunkte

  • CONTENT

  • CONTENT

  • CONTENT



Dr.

Wolfgang Vyslozil

Lehrbeauftragte

Rudolfskai 42


  Wolfgang.Vyslozil@sbg.ac.at

Philip Sinner , BA MA

/publikationen/publikationsliste-steinmaurer/“ title=““> Publikationsliste und Veröffentlichungen

Forschungsschwerpunkte

  • CONTENT

  • CONTENT

  • CONTENT



Philip Sinner

BA MA

Lehrbeauftragte

Rudolfskai 42


  Philip.Sinner@sbg.ac.at

Mag. David Röthler

/publikationen/publikationsliste-steinmaurer/“ title=““> Publikationsliste und Veröffentlichungen

Forschungsschwerpunkte

  • CONTENT

  • CONTENT

  • CONTENT



Mag.

David Röthler

Lehrbeauftragte

Rudolfskai 42


  David.Roethler@sbg.ac.at

Prof. (FH) Mag. Dr. Michael Roither

/publikationen/publikationsliste-steinmaurer/“ title=““> Publikationsliste und Veröffentlichungen

Forschungsschwerpunkte

  • CONTENT

  • CONTENT

  • CONTENT



Prof. (FH) Mag. Dr.

Michael Roither

Lehrbeauftragte

Rudolfskai 42


  Michael.Roither@sbg.ac.at

Ing. Dr. Alexander Ringerthaler

/publikationen/publikationsliste-steinmaurer/“ title=““> Publikationsliste und Veröffentlichungen


Ing. Dr.

Alexander Ringerthaler

Lehrbeauftragte

Mag. Dr. Felix Kramer

/publikationen/publikationsliste-steinmaurer/“ title=““> Publikationsliste und Veröffentlichungen

Forschungsschwerpunkte

  • CONTENT

  • CONTENT

  • CONTENT



Mag. Dr.

Felix Kramer

Lehrbeauftragte

Rudolfskai 42


  felix.kramer@sbg.ac.at

Mag. Ralf Hillebrand

/publikationen/publikationsliste-steinmaurer/“ title=““> Publikationsliste und Veröffentlichungen

Forschungsschwerpunkte

  • CONTENT

  • CONTENT

  • CONTENT



Mag.

Ralf Hillebrand

Lehrbeauftragte

Rudolfskai 42


  ralf.hillebrand@sbg.ac.at

Mag. Martin Hasenöhrl

/publikationen/publikationsliste-steinmaurer/“ title=““> Publikationsliste und Veröffentlichungen

Forschungsschwerpunkte

  • CONTENT

  • CONTENT

  • CONTENT



Mag.

Martin Hasenöhrl

Lehrbeauftragte

Rudolfskai 42


  martin.hasenoehrl@sbg.ac.at

MMag. Manuela Grünangerl

/publikationen/publikationsliste-steinmaurer/“ title=““> Publikationsliste und Veröffentlichungen

Forschungsschwerpunkte

  • CONTENT

  • CONTENT

  • CONTENT



MMag.

Manuela Grünangerl

Lehrbeauftragte

Mag. Matthias Gruber

Forschungsschwerpunkte

  • CONTENT

  • CONTENT

  • CONTENT



Mag.

Matthias Gruber

Lehrbeauftragte

Rudolfskai 42


  matthias.gruber@sbg.ac.at

Alice Gerschpacher

/publikationen/publikationsliste-steinmaurer/“ title=““> Publikationsliste und Veröffentlichungen

Forschungsschwerpunkte

  • CONTENT

  • CONTENT

  • CONTENT



Alice Gerschpacher

Lehrbeauftragte

MMag. Dr. Andrea Dürager

/publikationen/publikationsliste-steinmaurer/“ title=““> Publikationsliste und Veröffentlichungen

Forschungsschwerpunkte

  • CONTENT

  • CONTENT

  • CONTENT



MMag. Dr.

Andrea Dürager

Lehrbeauftragte

Rudolfskai 42


  andrea.duerager@sbg.ac.at

PD. Dr. Erich Hamberger

/publikationen/publikationsliste-steinmaurer/“ title=““> Publikationsliste und Veröffentlichungen

Forschungsschwerpunkte

  • CONTENT

  • CONTENT

  • CONTENT



PD. Dr.

Erich Hamberger

Lehrbeauftragte

Rudolfskai 42


  erich.hamberger@sbg.ac.at

Mag. Angela Schoibl

Forschungsschwerpunkte

  • CONTENT

  • CONTENT

  • CONTENT



Mag.

Angela Schoibl

Lehrbeauftragte

Rudolfskai 42


  angela.schoibl@sbg.ac.at

a.o.Prof. Dr. Kurt Luger , UNESCO Lehrstuhl Kulturelles Erbe und Tourismus

Der Aufgabenbereich des UNESCO-Lehrstuhls „Kulturelles Erbe und Tourismus“ am Fachbereich Kommunikationswissenschaft besteht in der kritischen Auseinandersetzung mit dem kulturellen Erbe und seiner Inwertsetzung im Sinne eines bewahrenden Fortschritts.Die Zielsetzungen der UNESCO, der Kultur- und Wissenschaftsorganisation der UNO; werden in Forschung und Lehre verfolgt, etwa durch
  • Vergrößerung der Wissensbasis in diesem Bereich durch Grundlagenforschung und angewandte Forschung (etwa Welterbe und nachhaltiger Tourismus)
  • Förderung des Bewusstseins über die Zusammenhänge von kulturellem Erbe und Tourismus (etwa durch Publikationen wie Kulturelles Erbe und Tourismus, StudienVerlag 2010; Alpenreisen 2017)
  • durch Zusammenarbeit mit internationalen Institutionen und Netzwerken.

Forschungsschwerpunkte


  • Kulturelles Erbe, transkulturelle Kommunikation, Tourismus, Entwicklungspolitik und Entwicklungskommunikation

Netzwerke (Vereinigungen)


  • UNITWIN-Projekt der UNESCO



a.o.Prof. Dr.

Kurt Luger

UNESCO Lehrstuhl Kulturelles Erbe und Tourismus

Lehrbeauftragte

Rudolfskai 42
Tiefparterre, U 43 a

  kurt.luger@sbg.ac.at
  +43 (0)662 8044-0
Abteilung Mediennutzung & Digitale Kulturen

Lisa Schulze , M.A.

Lisa Schulze ist Mitarbeiterin und Doktorandin der Abteilung Mediennutzung und Digitale Kulturen am Fachbereich Kommunikationswissenschaft. Das Bachelorstudium der Medienwissenschaft mit Beifach Literatur-, Kultur- und Medienwissenschaften absolvierte sie 2014 an der Universität Siegen und schloss 2019 den Masterstudiengang Medienkultur an der Universität Bremen ab. In ihrer Abschlussthesis untersuchte Lisa Schulze die Medienaneignung von Kinder- und Jugendhörspielen erwachsener Nutzer*innen. Zwischen 2016 und 2018 arbeitete sie als studentische Mitarbeiterin am Zentrum für Medien-, Kommunikations- und Informationsforschung (ZeMKI) der Universität Bremen und wirkte unter anderem am Projekt MapRecorder mit, das sich mit der Nutzung von Navigations-Apps auseinandersetzte. Zwischen 2015 und 2019 arbeitete sie auch im Bereich der Filmproduktion und Wissenschaftskommunikation an der Universität Bremen.


Lisa Schulze

M.A.

DoktorandIn

Abteilung Mediennutzung & Digitale Kulturen
Abteilung  Mediennutzung und Digitale Kulturen
Pfeifergasse 6 5020 Salzburg
2. Stock

  lisa.schulze@sbg.ac.at
  +43 (0)662 8044-4123
Sprechstunde nach Vereinbarung
Abteilung Medienpolitik und Medienökonomie

Roland Holzinger , MA

/publikationen/publikationsliste-steinmaurer/“ title=““> Publikationsliste und Veröffentlichungen
Roland Holzinger ist wissenschaftlicher Mitarbeiter und Dissertant an der Abteilung für Medienpolitik und Medienökonomie. Seine Forschungsinteressen konzentrieren sich auf die Veränderungen der Nachrichtennutzung und Medienvertrauen im Kontext des digitalen Strukturwandels der Öffentlichkeit. Aktuelle Forschungsprojekte beschäftigen sich mit der Glaubwürdigkeit der österreichischen Presse und dem Umgang mit Desinformation im Journalismus. Die aktuelle Lehrtätigkeit umfasst die Grundlagenvermittlung kommunikationswissenschaftlichen Arbeitens.

Forschungsschwerpunkte


  • Medienvertrauensforschung


  • Beziehung zwischen Journalismus und Publikum




Roland Holzinger

MA

DoktorandIn

Abteilung Medienpolitik und Medienökonomie
Abteilung  Medienpolitik und Medienökonomie
Pfeifergasse 6
2. Stock

  Roland.Holzinger@sbg.ac.at
  +43 (0)662 8044-4124
Sprechstunde nach Vereinbarung
Abteilung Medienpolitik und Medienökonomie

Tales Tomaz , PhD

Tales Tomaz hat seinen ersten PhD an der Universidade de São Paulo erworben und war Assistenz Professor an einer brasilianischen Privatuniversität. Jetzt ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand an der Abteilung für Medienpolitik und Medienökonomie. In seiner Forschungs- und Lehrtätigkeit befasst er sich hauptsächlich mit philosophischen und soziologischen Aspekten digitaler Medien. Aktuelle Forschungsschwerpunkte sind die Auswirkungen digitaler Medien auf die Demokratie und die philosophischen Grundlagen von (digitalen) Medientheorien.Aufgrund seiner Lehrerfahrung interessiert er sich auch für die Demokratisierung der Lehr- und Lernpraktiken.

Forschungsschwerpunkte


  • Digitale Medien und Demokratie


  • Medienphilosophie


Netzwerke


  • SPM (Society for Phenomenology and Media)




Tales Tomaz

PhD

DoktorandIn

Abteilung Medienpolitik und Medienökonomie
Abteilung  Medienpolitik und Medienökonomie
Pfeifergasse 6 5020 Salzburg
2. Stock

  tales.tomaz@sbg.ac.at
  +43 (0)662 8044-4195
Sprechstunde nach Vereinbarung
Projektleiterin der ditact_women´s IT summer studies

Mag. Alexandra Kreuzeder

Alexandra Kreuzeder ist Soziologin und seit 2004 Projektleiterin der ditact_women´s IT summer studies ditact.ac.at, der einzigen österreichischen IT-Sommeruniversität für Frauen, welche von der Universität Salzburg und weiteren Kooperationspartnern durchgeführt wird. Von 2004-2009 leitete Sie zusätzlich das Projekt FIT-Frauen in der Technik. Frauen für ein IT Studium zu begeistern und zu motivieren und ihnen einen Raum zu ermöglichen, in dem sie sich wohl fühlen und gemeinsam entfalten können ist ihr ein persönliches Anliegen.

Im Rahmen ihrer zusätzlichen Profession als MBSR-Achtsamkeitstrainerin und Logotherapeutin leitet sie bei der ditact auch die “Yoga am Morgen” Einheiten, um den Teilnehmerinnen einen entspannten Start für den lehrreichen Tag zu ermöglichen, sowie Achtsamkeitstrainings.

Netzwerke

  • Gendup – Zentrum für Gender Studies und Frauenförderung
  • Land Salzburg
  • Pädagogische Hochschule Salzburg
  • Fachhochschule Salzburg
  • Mozarteum Salzburg
  • Österreichische Computergesellschaft (OCG)
  • TeleTrust – Bundesverband für IT Sicherheit Deutschland
  • Industriellenvereinigung Salzburg


Mag.

Alexandra Kreuzeder

Projektmitarbeiter

Projektleiterin der ditact_women´s IT summer studies
Abteilung  Center für ICT&S
Sigmund Haffner Gasse 18, 5020 Salzburg


  alexandra.kreuzeder@sbg.ac.at
Sprechstunde nach Vereinbarung