Übersicht bei Google-Scholar und Orcid

Monographien

2018: Identität, Orientierung und Lebenswelt: Ein mehrdimensionaler Blick auf situatives Aushandeln von Privatheit im Social Web. Baden Baden: Nomos.
2010: Von Krügers bis zur Feuerwache: Vademekum der Familienserien des DDR-Fernsehens. Mit Datenbank CD-ROM. Universitätsverlag Leipzig. (gemeinsam mit Sebastian Pfau, unter Mitarbeit von Katja Kochanowski und Tanja Rüdinger)
2009: Kontextualisierte Medieninhaltsanalyse. Mit einem Beispiel zum Frauenbild in DDR-Familienserien. Wiesbaden: VS-Verlag.

Zeitschriftenbeiträge

2019: Ein handlungstheoretisches Modell zu Identitätsarbeit und Privatheit im Alltag und im Social Web. IN. SPIEL (Siegener Periodicum für Internationale Empirische Literaturwissenschaft) Neue Folge. Jg. 4, 1/2019. [peer-reviewed] https://www.peterlang.com/fileasset/Journals/SPIEL012018e_book.pdf
2019: Wintersportler und -sportlerinnen im Social Web: Viel Sport, weniger Privates, kaum Sexualisiertes. In: Medienjournal Jg. 43, 1/2019, S. 45-64. (gemeinsam mit Katharina Weber). [peer-reviewed] [https://doi.org/10.24989/medienjournal.v43i1.1793]
2018: Am anderen Ende der Sesamstraße: Kontinuitäten und Umbrüche im DDR-Kinderfernsehen der 1980er Jahre. In kjl&m: forschung.schule.bibliothek (Kinder-/Jugendliteratur und Medien in Forschung, Schule und Bibliothek) 3/2018, S. 63-71.
2016: Watching The Hobbit in two European countries: The views of younger audiences and readers in Austria and Portugal. In: Participations: Journal of Audience and Reception Studies. Vol. 13, 2, pp. 469-495. (Gemeinsam mit Vanda de Sousa) Online: http://www.participations.org/Volume%2013/Issue%202/s1/16.pdf [peer-reviewed]
2013: Privatheit – Privatsphäre: Normative Konzepte im Wandel. In: Medienimpulse. Ausgabe 1/ 2013. o.S. http://www.medienimpulse.at/articles/view/494 (gemeinsam mit Daniela Pscheida) [peer-reviewed]
2009: Wie wichtig Zusammenhänge sind. Kontextualisierte Medieninhaltsanalyse als Konsequenz eines Diskursebenenmodells. in: Rundfunk und Geschichte. 35. Jg. Nr. 1/2 2009. Halle. S. 3-10. http://rundfunkundgeschichte.de/assets/RuG_2009_1-2.pdf
2009: Changing Family Values from Straight Socialist to Bourgeois on East German TV. In: Breitenborn, Uwe/ Trültzsch, Sascha (Hg.): Popular Culture and Fiction in four decades of East German Television. SPIEL (Siegener Periodikum für Empirische Literaturwissenschaft) 25/2. Frankfurt: Peter-Lang, S. 225-234.
2009: Veröffentlichte Privatheit im Bild: Zur neuen Kultur der Freizügigkeit in internetbasierten sozialen Kontaktnetzwerken. In: Pscheida, Daniela/ Trültzsch, Sascha (Hg.): Web 2.0 als Agent des kulturellen Wandels. SPIEL (Siegener Periodicum zur Internationalen Empirischen Literaturwissenschaft). 26/2. Frankfurt: Peter-Lang. S. 245-270. (gemeinsam mit Daniela Pscheida)
2007: Mehr Kontext in die Analyse – kontextualisierte Medieninhaltsanalyse: Erläutert an einigen Familienserien des DDR-Fernsehens. In: Hartling, Florian/ Trültzsch, Sascha (Hg.): Medienkulturanalysen: Neuere Forschungskonzepte in den Medienwissenschaften. SPIEL (Siegener Periodikum für Empirische Literaturwissenschaft) 23/2. Frankfurt: Peter-Lang, S. 189-208.

Beiträge in Sammelbänden

2019: Between Enthusiasm and Protection: Teacher’s Attitudes as Critical Sucess Factor for Digital Literacy. In: Erstad, Ola/ Flewitt, Rosie/ Kümmerling-Meibauer, Bettina/ Pires Pereira, Iris Susanna (eds.): The Routledge Handbook of Digital Literacies in Early Childhood. London: Routledge, S. 171-186. (gemeinsam mit Christine Trültzsch-Wijnen und Kjartan Olafson) [peer-reviewed] https://doi.org/10.4324/9780203730638

2018: Quantitative Filmanalyse. In: Geimer, Alexander/ Heinze, Carsten/ Winter, Rainer (Hg.): Handbuch der Filmsoziologie. Wiesbaden: Springer VS. [im Druck] [peer-reviewed] Online First: https://doi.org/10.1007/978-3-658-10947-9_34-1
2017: Familienbilder in den Medien: Leitbilder und Stereotype in historischer Perspektive und vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen in Fernsehen und Internet. In: Ritter, Michael/ Roeder, Caroline (Hg.): Familienaufstellungen in Kinder- und Jugendliteratur und Medien. München: Kopaed, S. 71-86.

2016: Dreimal von Paddington nach St. Mary Mead: Zur intermedialen Adaption von 4.50 from Paddington. In: Kretschmar, Judith/ Stoppe, Sebastian/ Vollberg, Susanne (Hg.): Poirot trifft Miss Marple: Agatha Christie Intermedial. Darmstadt: Büchner, S. 67-91.
2016: Salzburg und The Sound of Music – Zwischen Ablehnung und Faszination. In: Ackermann, Kathrin/ Laferl, Christopher F. (Hg.): Kitsch und Nation: Zur kulturellen Modellierung eines polemischen Begriffs. Bielefeld: Transkript, S. 141-161 (gemeinsam mit Ingrid Paus-Hasebrink)
2016: Geschichte(n), Repräsentationen, Fiktionen: Medienarchive als Gedächtnis- und Erinnerungsorte: Eine Einleitung. In: Trültzsch-Wijnen, Sascha; Ballhausen, Thomas; Barberi, Alessandro (Hg.): Geschichte(n), Repräsentationen, Fiktionen: Medienarchive als Gedächtnis- und Erinnerungsorte. Köln: Herbert von Halem, S. 9-16 (gemeinsam mit Thomas Ballhausen und Alessandro Barberi)

2015: An Evening with Friends and Enemies: Political Indoctrination in Popular East German Family Series. In: Imre, Aniko/ Havens, Timothy/ Lustyik, Kati (eds.): Popular Television in Eastern Europe During and Since Socialism. 2nd Edition as Paperback. New York: Routledge, S. 81-101. (gemeinsam mit Katja Kochanowski und Reinhold Viehoff) [peer-reviewed]
2015: Transforming Societies – Transforming Families. In: G. Patriarche, H. Bilandzic, N. Carpentier, C. Ponte, K. Schrøder, F. Zeller u.a. (Hg.): Building bridges. Pathways to a greater societal significance for audience research. S. 126-130 [http://hdl.handle.net/2078.3/136530] [21.09.2014]

2015: Using and not using social media: what triggers young people’s SNS practices? In: Zeller, Frauke/ Ponte, Cristina/ O’Neill, Brian (Hg.) (2015): Revitalising Audience Research: Innovations in European Audience Research. ECREA Book Series. New York, London: Routledge. S. 176-194. (gemeinsam mit Christine W. Trültzsch-Wijnen und Andra Siibak) [peer-reviewed]

2014: Digital Divide in Transformation: From First to Second Level Digital Divide: Missing links and perspectives to overcome them. In: Carpentier, Nico/ Schrøder, Kim Christian/ Hallett, Lawrie (eds): Audience Transformations: Shifting Audience Positions in Late Modernity. ECREA Book Series. New York, London: Routledge. S. 191-209. (gemeinsam mit Ragne Kõuts-Klemm und Piermarco Aroldi) [peer-reviewed]
2014: Privatheit – Privatsphäre: Normative Konzepte im Wandel. In: Barberi, Alessandro/ Ballhausen, Thomas/ Berger, Christian/ Horvatic, Eva/ Kaiser-Müller, Katharina/ Swertz, Christian/ Trültzsch-Wijnen, Christine (Hg.): Medienimpulse 2012-2013. Wien: New Academic Press, S. 245-265. (gemeinsam mit Daniela Pscheida). [Druckversion des Beitrages der Onlinezeitschrift, Publikation ausgewählter Beiträge]
2014: Participatory Designs as Innovative Approaches for Research on Young Audiences. In: Patriarche, Geoffroy/ Bilandzic, Helena/ Jensen, Jakob Linaa/ Jurisic, Jelena (eds.): Audience Research Methodologies: Between Innovation and Consolidation. ECREA Book Series. New York, London: Routledge, S. 73-86. (gemeinsam mit Christine W. Wijnen) [peer-reviewed]

2013: Undercover: How East German political system presented itself in television series. In: Goddard, Peter (ed): Popular television in authoritarian Europe. Manchester University Press – Palgrave Macmillan, S. 141-158 (gemeinsam mit Reinhold Viehoff) [peer-reviewed]
2013: Positionen der Kommunikationswissenschaft. In: Paus-Hasebrink, Ingrid/ Trültzsch, Sascha/ Pluschkowitz, Alois/ Wijnen, Christine (Hg): Integrative AV- und Online- Kommunikationsforschung: Perspektiven – Positionen – Projekte. Baden Baden: Nomos, S. 17-59. (gemeinsam mit Alois Pluschkowitz)
2013: Methodenvielfalt in der Forschung zu Audiovisueller und Online-Kommunikation. In: Paus-Hasebrink, Ingrid/ Trültzsch, Sascha/ Pluschkowitz, Alois/ Wijnen, Christine (Hg): Integrative AV- und Online- Kommunikationsforschung: Perspektiven – Positionen – Projekte. Baden Baden: Nomos, S. 100-147. (gemeinsam mit Christine Wijnen und Andrea Dürager)
2013: Herausforderungen für die AV- und Onlineforschung: Was will dieses Buch? In: Paus-Hasebrink, Ingrid/ Trültzsch, Sascha/ Pluschkowitz, Alois/ Wijnen, Christine (Hg): Integrative AV- und Online- Kommunikationsforschung: Perspektiven – Positionen – Projekte. Baden Baden: Nomos, S. 13-16. (gemeinsam mit Ingrid Paus-Hasebrink)
2013: An Evening with Friends and Enemies: Political Indoctrination in Popular East German Family Series. In: Imre, Aniko/ Havens, Timothy/ Lustyik, Kati (eds.): Popular Television in Eastern Europe During and Since Socialism. New York: Routledge, S. 81-101. (gemeinsam mit Katja Kochanowski und Reinhold Viehoff) [peer-reviewed]

2012: Heranwachsen in den Zeiten des Social Web. In: Dittler, Ullrich/ Hoyer, Michael (Hg.): Aufwachsen in sozialen Netzwerken: Chancen und Gefahren von Netzgemeinschaften aus medienpsychologischer und medienpädagogischer Perspektive. München: Kopaed, S. 29-46 (gemeinsam mit Ingrid Paus-Hasebrink)
2012: Zur praktischen Relevanz empirischer Forschung für die Medienkompetenzförderung bei Kindern und Jugendlichen. In: Fengler, Susanne/ Eberwein, Tobias/ Joch, Julia (Hg.) Theoretisch praktisch!? Anwendungsoptionen und gesellschaftliche Relevanz der Kommunikations- und Medienforschung. DGPuK-Tagungsband. Konstanz: UVK, S. 111-124. (gemeinsam mit Christine W. Wijnen) [peer-reviewed]
2012: Medienwelten im Wandel: Eine Einleitung. In: Wijnen, Christine W./ Trültzsch, Sascha/ Ortner, Christina (Hrsg.): Medienwelten im Wandel. Kommunikationswissenschaftliche Positionen, Perspektiven und Konsequenzen. [Festschrift für Ingrid Paus-Hasebrink] Springer VS: Wiesbaden, S. 7-17. (gemeinsam mit Christine W. Wijnen und Christina Ortner)
2012: Internet und Social Web im Alltag von Kindern und Jugendlichen. In: Akzente Salzburg/ Institut für Medienbildung Salzburg/ Friedensbüro Salzburg (Hg.): Impulse: Handbuch für Jugendarbeit. Band 2. Salzburg: Akzente-Verlag, S. 17-22.

2011: Sexualisierte Inszenierungsmuster? Zur Präsentation von Sportlerinnen und Sportlern in Internet und Social Web. In: Schaaf, Daniela/ Nieland, Jörg-Uwe (Hg.): Die Sexualisierung des Sports in den Medien. Köln: Von Halem, S. 193-209.
2011: The Sound of Music – Ein interkulturelles Phänomen der Populärkultur. In: Coelsch-Foisner, Sabine (Hg.): Atelier Gespräche. Salzburg: Anton Pustet, S. 228-234. (gemeinsam mit Ingrid Paus-Hasebrink und Philip Sinner)
2011: Zum Schwellenwert des Populären: Überlegungen und Bausteine für eine Theorie des Populären. In: Jacke, Christoph/ Ruchatz, Jens/ Zierold, Martin (Hg.): Pop, Populäres und Theorien: Forschungsansätze und Perspektiven zu einem prekären Verhältnis in der Medienkulturgesellschaft. Berlin: Lit-Verlag, S. 219-235. (gemeinsam mit Thomas Wilke)

2010: Zu Popmusik und Jugendkultur in Familienserien des DDR-Fernsehens. In: Trültzsch, Sascha/ Wilke, Thomas (Hg.): Heißer Sommer und coole beats. Zur Popmusik in der DDR und ihren medialen Repräsentationen. Frankfurt u.a.: Peter-Lang-Verlag, S. 67-84.
2010: Populärkultur und DDR: Phänomenologische Präliminarien aus medienwissenschaftlicher Perspektive. In: Trültzsch, Sascha/ Wilke, Thomas (Hg.): Heißer Sommer und coole beats. Zur Popmusik in der DDR und ihren medialen Repräsentationen. Frankfurt u.a.: Peter-Lang-Verlag, S. 7-15. (gemeinsam mit Thomas Wilke)
2010: Am Rande des guten Geschmacks?! Eine kleine Medienkulturgeschichte der veröffentlichten Privatheit. In: Buck, Matthias/ Hartling, Florian/ Pfau, Sebastian (Hg.): Randgänge der Mediengeschichte: Eine aktuelle Bestandsaufnahme der jüngeren Diskussion um Mediengeschichte. Wiesbaden: VS-Verlag, S. 259-274. (gemeinsam mit Daniela Pscheida)
2010: Zwischen Zuschauer und Partei: Das DDR Fernsehen zwischen Unterhaltung und politischer Instrumentalisierung. In: Felsmann, Klaus-Dieter (Hg.): Die Bedeutung der Unterhaltungsmedien für die Konstruktion des Politikbildes. (13. Buckower Mediengespräche. Erweiterte Dokumentation.) München: Kopaed, S. 199-207.
2010: Aufmerksamkeit, Authentizität, Kommunikativität: Überlegungen zur Analyse veröffentlichter Privatheit im Bild. In: Neumann-Braun, Klaus/ Autenrieth, Ulla P. (Hg.): Freundschaft und Gemeinschaft im Social Web: Bildbezogenes Handeln und Peergroup-Kommunikation auf Facebook & Co. Baden-Baden: Nomos, S. 163-176. (gemeinsam mit Daniela Pscheida)
2010: Rockmusik und Medien in der DDR in: Maas, Georg/ Terhag, Jürgen (Hg.): Zwischen Rockklassikern und Eintagsfliegen – 50 Jahre Populäre Musik in der Schule. Musikunterricht Heute Band 8 – Arbeitskreis für Schulmusik. Handorf bei Hamburg: Lugert-Verlag, S. 207-219. (gemeinsam mit Thomas Wilke)

2009: Der Kalte Krieg hautnah: Eine Analyse der Serie Treffpunkt Flughafen mit besonderem Fokus auf die propagandistische Einflussnahme auf Unterhaltungssendungen des DDR-Fernsehens durch staatliche Institutionen. In: Böttcher, Claudia/ Kretschmar, Judith/ Schubert, Markus (Hg.) (2009): Heimat und Fremde: Selbst-, Fremd- und Leitbilder in Film und Fernsehen. München: Meidenbauer, S. 111-130. (gemeinsam mit Katja Kochanowski)

2008: Haare hoch! Frühe Formen des Seriellen (S. 141-142)
Erste eigenproduzierte Familienserien im Programm (S. 223-230),
Sozialistische Persönlichkeiten serienweise (S. 326-335)
Alltag in Serie (S. 435-444)
Familienserien: Neue Freiräume (S. 503-507)
In: Steinmetz, Rüdiger/ Viehoff, Reinhold (Hg.): Deutsches Fernsehen Ost: Eine Programmgeschichte des DDR-Fernsehens. Berlin: vbb. (gemeinsam mit Sebastian Pfau)

2007: Medieninhaltsanalyse mit systematisch rekonstruierten Kontexten. Vorschlag einer Methode zur Analyse von Fernsehserien. In: Trültzsch, Sascha (Hg.): Abbild – Vorbild – Alltagsbild. Thematische Einzelanalysen von Familienserien des DDR-Fernsehens. Leipzig: Leipziger Universitätsverlag, S. 15-30.
2007: Zum Frauenbild in den Familienserien des DDR-Fernsehens der späten achtziger Jahre. In: Trültzsch, Sascha (Hg.): Abbild – Vorbild – Alltagsbild. Thematische Einzelanalysen von Familienserien des DDR-Fernsehens. Leipzig: Leipziger Universitätsverlag, S. 85-140.
2007: „Eine sozialistische Hochzeit braucht aber…“: Alltag und Rituale in Familienserien des DDR-Fernsehens. In: Bartsch, Anne/ Brück, Ingrid/ Fahlenbrach, Kathrin (Hgs.): MedienRituale: Rituelle Performanz in Film, Fernsehen und Neuen Medien. Wiesbaden: VS-Verlag, S. 108-121. (gemeinsam mit Sebastian Pfau)

2006: Sozialisation in Familie und Betrieb: Familienleitbilder und Verflechtung der Lebenswelten Beruf und Familie in der DDR. in: Steinlein, Rüdiger/ Strobel, Heidi/ Kramer, Thomas (Hg.): Handbuch zur Kinder- und Jugendliteratur in der DDR. Stuttgart, Weimar: Metzler, S. 64-73. (gemeinsam mit Sebastian Pfau)

2005: Von der Partei zur Familie?: Die Darstellung des Alltags in den Familienserien der DDR von 1960-1990. In: Wrage, Henning (Hg.): Alltag: Die Inszenierung des Alltäglichem im DDR-Fernsehen Leipzig: Leipziger Universitätsverlag, S. 139-158. (gemeinsam mit Sebastian Pfau)

2004: Geplante Tabubrüche und verhinderte Skandale im DDR-Fernsehen am Beispiel von Fernsehserien. In: Gerhards, Claudia/ Borg, Stephan/ Lambert, Bettina (Hg.) TV-Skandale. Konstanz: UVK, S.181-192. (gemeinsam mit Reinhold Viehoff und Sebastian Pfau)

2003: Familie in der DDR und ihr Leitbild: Methodische Vorstrukturierungen. In: Viehoff, Reinhold (Hg.): „Die Liebenswürdigkeit des Alltags“. Die Familienserie Rentner haben niemals Zeit. Mit einem Beitrag zum Familienleitbild in der DDR. (Reihe MAZ) Leipzig: Leipziger Universitätsverlag, S. 9-12. (gemeinsam mit Walfried Hartinger, Reinhold Viehoff und Sebastian Pfau)
2003: Der Traum vom neuen Menschen: Sozialistisches Menschenbild und Familienleitbilder in der DDR. In: Viehoff, Reinhold (Hg.): „Die Liebenswürdigkeit des Alltags“. Die Familienserie Rentner haben niemals Zeit. Mit einem Beitrag zum Familienleitbild in der DDR. (Reihe MAZ) Leipzig: Leipziger Universitätsverlag, S. 47-90. (gemeinsam mit Burkhard Raue und Sebastian Pfau)
2003: Perspektivenwechsel: Zu inhaltlichen und strukturellen Besonderheiten der Serie Rentner haben niemals Zeit. In: Viehoff, Reinhold (Hg.): „Die Liebenswürdigkeit des Alltags“. Die Familienserie Rentner haben niemals Zeit. Mit einem Beitrag zum Familienleitbild in der DDR. (Reihe MAZ) Leipzig: Leipziger Universitätsverlag, S. 91-98.

 

Herausgeberschaften Sammelbände

2016: Geschichte(n), Repräsentationen, Fiktionen: Medienarchive als Gedächtnis- und Erinnerungsorte. Jahrbuch Medien und Geschichte. Köln: Von Halem. (gemeinsam mit Thomas Ballhausen und Alessandro Barberi)
2013: Integrative AV- und Online- Kommunikationsforschung: Perspektiven – Positionen – Projekte. Baden Baden: Nomos. (gemeinsam mit Ingrid Paus-Hasebrink, Alois Pluschkowitz und Christine Wijnen)
2012: Medienwelten im Wandel. Kommunikationswissenschaftliche Positionen, Perspektiven und Konsequenzen. [Festschrift für Ingrid Paus-Hasebrink]. Wiesbaden: Springer VS. (gemeinsam mit Christine Wijnen und Christina Ortner)
2010: Heißer Sommer – coole Beats. Zur Popmusik in der DDR und ihren medialen Repräsentationen. Frankfurt: Peter-Lang-Verlag. (gemeinsam mit Thomas Wilke)
2007: Abbild – Vorbild – Alltagsbild. Thematische Einzelanalysen von Familienserien des DDR-Fernsehens. Leipzig: Leipziger Universitätsverlag.

Editorial Board/ Reihenherausgeberschaft

Seit 2016: Editorial Board: Siegener Periodicum für Internationale Empirische Literaturwissenschaft SPIEL: Neue Folge. Peer-Reviewed Journal. Frankfurt: Peter Lang.
Seit 2013: Mit-Reihenherausgeber: Lebensweltbezogene Medienforschung: Angebote – Rezeption – Sozialisation. Beim Nomos Verlag: Baden Baden. (gemeinsam mit U. Hasebrink und I. Paus-Hasebrink)

Herausgeberschaften Zeitschriften

2019: Wintersport und Medien – ein Gegenstand der Kommunikationsforschung. Medien Journal 1/2019 (gemeinsam mit Philip Sinner, Jörg-Uwe Nieland und Holger Ihle)
2011: Europas Jugend im Social Web: individuelle Perspektiven. Medien Journal 4/10. (gemeinsam mit Ingrid Paus-Hasebrink)
2011: Europas Jugend im Social Web: soziale Perspektiven. Medien Journal 3/10. (gemeinsam mit Ingrid Paus-Hasebrink)
2009: Web 2.0 als Agent des kulturellen Wandels. SPIEL (Siegener Periodicum zur Internationalen Empirischen Literaturwissenschaft). Jahrgang 26 Heft 2. Frankfurt: Peter-Lang. (gemeinsam mit Daniela Pscheida)
2009: Popular Culture and Fiction in four decades of East German Television. SPIEL (Siegener Periodicum zur Internationalen Empirischen Literaturwissenschaft). Jahrgang 25 Heft 2. Frankfurt: Peter-Lang. (gemeinsam mit Uwe Breitenborn)
2007: Medienkulturanalysen: Neuere Forschungskonzepte in den Medienwissenschaften. SPIEL (Siegener Periodikum für Empirische Literaturwissenschaft) Jahrgang 23 Heft 2. Frankfurt: Peter-Lang. (gemeinsam mit Florian Hartling)

Rezensionen

2018: Rezension von: Einspänner-Pflock, Jessica: Privatheit im Netz. Konstruktions- und Gestaltungsstrategien von Online-Privatheit bei Jugendlichen. Wiesbaden: Springer VS. 2017. In: Medien- und Kommunikationswissenschaft. 3/ 2018, 339-340.
2016: Rezension von Weber, Mathias: Der soziale Rezipient. Medienrezeption als gemeinschaftliche Identitätsarbeit in Freundeskreisen Jugendlicher. Wiesbaden: Springer VS. 2015. In: Medien- und Kommunikationswissenschaft. 4/ 2016, 576-578.
2012: Rezension von: Trepte, Sabine/ Reinecke, Leonhard (Hg.): Privacy Online: Perspectives on Privacy and Self-Disclosure in the Social Web. Springer: Berlin, Heidelberg. 2011. In: Publizistik 3/2012, 373-374
2011: Rezension von: Birgit Richard; Jan Grünwald; Marcus Recht; Nina Metz: Flickernde Jugend – Rauschende Bilder. Campus: Frankfurt a. M. 2010. In: rezensionen: kommunikation:medien, 20. Juli 2011, abrufbar unter http://www.rkm-journal.de/archives/5435
2010: Rezension von: Kneidinger, Bernadette: Facebook und Co. VS-Verlag: Wiesbaden. In: Medien Journal 3/2010. Wien, 63-64
2010: Rezension von: Jacke, Christoph: Einführung in Populäre Musik und Medien. Berlin 2009. in: Medienwissenschaft 2/ 2010. S. 190-191.
2009: Rezension von: Bienk, Alice: Filmsprache: Einführung in die interaktive Filmanalyse. Schüren: Marburg 2008. in: Rundfunk und Geschichte. 35. Jg. Nr. 3/4 2009. Halle. S. 76-77.
2006: Rezension von: Sichtermann, Barbara/ Kaiser, Andrea: Frauen sehen besser aus: Frauen und Fernsehen. Kunstmann: München 2005. in: Rundfunk und Geschichte. 32. Jg. Nr. 1/2 2006. Halle. S.77-79.
2005: Rezension von: Jäckel, Michael (Hg.): Mediensoziologie: Grundfragen und Forschungsfelder. VS: Wiesbaden 2005. in: Rundfunk und Geschichte. 31. Jg. Nr. 3/4 2005. Halle. S.82-83
2005: Rezension von: Schützeichel, Rainer: Soziologische Kommunikationstheorien. UVK: Konstanz 2004. in: Rundfunk und Geschichte. 30. Jg. Nr. 1/2 2005. Halle. S.52-53

Publikationen Wissenstransfer/ Miszellen

[teilweise Überschneidungen mit obiger Zusammenstellung]

2012: Internet und Social Web im Alltag von Kindern und Jugendlichen. In: Akzente Salzburg/ Institut für Medienbildung Salzburg/ Friedensbüro Salzburg (Hg.): Impulse: Handbuch für Jugendarbeit. Band 2. Salzburg: Akzente-Verlag, S. 17-22.
2011: Nicht nur berieseln lassen: Was ist Medienkompetenz und warum ist sie von zentraler Bedeutung. In: Südwind: Magazin für internationale Politik, Kultur und Entwicklung. Nr. 7-8 2011. Wien, S. 4. (gemeinsam mit Jasmin Kulterer)
2010: Wissenschaft meets Populärkultur. In: MuK Journal. Zeitschrift der Medien- und Kommunikationswissenschaften an der MLU Halle, WS 2009/10, Heft 11, S. 16-17. (gemeinsam mit Thomas Wilke)
2010: Lesetipps für Kinder: Sascha empfiehlt „Der Wind in den Weiden“ in: Herr Buchmann stellt vor: Kinderbibliotheken in Sachsen-Anhalt. Eine Multimedia-CD für Kinder und Erwachsene. Deutscher Bibliotheksverband.