Leiter der Abteilung Journalistik // Leiter des Universitätslehrgangs Interpersonelle Kommunikation (MSc) // Wiss. Co-Leiter des Universitätslehrganges Sportjournalismus

Univ. Prof. Dr. Rudolf Renger

Dr. Rudolf Renger ist Universitätsprofessor am Fachbereich Kommunikationswissenschaft der Universität Salzburg. Im Bereich der Journalismusforschung liegt sein Fokus allgemein auf der wissenschaftlichen Darstellung von und der kritischen Reflexion über Journalismus. Dies wird in der universitären Lehre und laufend in Drittmittelprojekten umgesetzt. Neben der Theorie- und Forschungsperspektive steht auch der Transfer zwischen Wissenschaft und journalistischer Berufspraxis im Vordergrund.

Im Bereich der Interpersonellen Kommunikation betreut er einen kleinen Lehrschwerpunkt, der Theorien und Modelle der IPK sowie – durch externe Lektor*innen – Anwendungsfelder vermittelt.

Forschungsschwerpunkte


  • Journalismusforschung / Journalistik


  • Kulturtheorien (Cultural Studies)


  • Interpersonelle Kommunikation

Netzwerke


  • Mitglied wichtiger wissenschaftlicher Gesellschaften (IAMCR, ECREA, DGPuK, ÖGK)


  • Vernetzung mit der Berufspraxis (ORF Landesstudio Salzburg, Salzburger Nachrichten, Der Standard, Kuratorium für Journalistenausbildung – KfJ, Initiative Qualität im Journalismus – IQ, Institut für Interpersonelle Kommunikation – IPK, Fa. Komunariko u.a.)


  • Österreichische Musiker-Komponisten-AutorenGilde


  • Autoren – Komponisten – Musikverleger (AKM – Verwertungsgesellschaft): Tantiemenbezugsberechtigter (seit 1988)

 

 

Rudi Renger

Univ. Prof. Dr.

Rudolf Renger

Fachbereichsleitung Stv.

Leiter der Abteilung Journalistik // Leiter des Universitätslehrgangs Interpersonelle Kommunikation (MSc) // Wiss. Co-Leiter des Universitätslehrganges Sportjournalismus
Abteilung  Journalistik
Rudolfskai 42, 5020 Salzburg
Tiefparterre, Raum 0016

  rudolf.renger@plus.ac.at
  +43 (0)662 8044-4155
Sprechstunde Mittwoch 10.30-11.30 Uhr, Anmeldung per Mail