Roland Holzinger, MA

Roland Holzinger ist wissenschaftlicher Mitarbeiter und Dissertant an der Abteilung für Medienpolitik und Medienökonomie. Seine Forschungsinteressen konzentrieren sich auf die Veränderungen der Nachrichtennutzung und Medienvertrauen im Kontext des digitalen Strukturwandels der Öffentlichkeit. Aktuelle Forschungsprojekte beschäftigen sich mit der Glaubwürdigkeit der österreichischen Presse und dem Umgang mit Desinformation im Journalismus. Die aktuelle Lehrtätigkeit umfasst die Grundlagenvermittlung kommunikationswissenschaftlichen Arbeitens.

Forschungsschwerpunkte


  • Medienvertrauensforschung


  • Beziehung zwischen Journalismus und Publikum