O. Univ.Prof. em. Dr. Manfred Knoche

Manfred Knoche war von 1994 bis 2009 Ordentlicher Universitätsprofessor für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft mit besonderer Berücksichtigung der Medienökonomie und Leiter der Abteilung Medienökonomie und Empirische Kommunikationsforschung.
Seit 2009 ist er Emeritus.

Von 1974 bis 1983 war er Universitätsassistent bzw. Assistenzprofessor am Institut für Publizistik Freie Universität Berlin und von 1983 bis 1994 Universitätsprofessor für Kommunikationswissenschaft an der Vrije Universiteit Brussel. Sein theoretisch-methodischer Forschungsansatz ist eine Kritik der politischen Ökonomie der Medien, d.h. medienökonomische und -politische Analysen sind Teil einer Gesellschaftskritik als Kapitalismuskritik im Rahmen kritischer Gesellschaftstheorie.

Biografisches Lexikon der Kommunikationswissenschaft (BlexKom) http://blexkom.halemverlag.de/manfred-knoche/

Autobiografisches Interview Manfred Knoche

Kritik der Politischen Ökonomie der Medien

 

 

Forschungsschwerpunkte


  • Medienökonomie und Medienpolitik sowie Massenmedien und Politik (Politische Kommunikation)


  • Kritik der Politischen Ökonomie der Medien


  • Digitalisierung/Restrukturierung/Transformation der Medienindustrie


  • Nicht-kommerzielle alternative Medien


  • Medienmärkte / Medienkonzentration

  • Medieninhaltsanalyse und Medienwirkungsforschung

  • Wissenschaftskommunikation OPEN ACCESS

  • Medienjournalismus

Netzwerke


  • Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK)


  • Österreichischen Gesellschaft für Kommunikationsfragen (ÖGK)


  • Netzwerk Kritische Kommunikationswissenschaft (KriKoWi)

  • Linkedin

  • Twitter

Orcid ID